Am 25. Mai 2018 tritt die neue DSGVO in Kraft. Wir sichern Ihre Website ab.

Suchmaschinenoptimierung und Domainumzug. 301 Weiterleitung und SEO

Veröffentlicht in: Suchmaschinenoptimierung, am: 3 Januar 2009 | 1 Comment |

Ein Domainumzug bedeutet immer Stress!

Auch für Suchmaschinenoptimierer. Design4u ist umgezogen. Das war zwar kein Domainumzug, eher ein Website- Umzug, trotzdem hat sich viel geändert, Verzeichnispfade zum Beispiel! Bei Redesign lässt sich das nicht immer vermeiden, besonders bei dem Umstieg von statischen Seiten auf ein dynamisches CMS mit einer mehr oder weniger vorgegebenen Linkstruktur.

Website-Umzug

Website-Umzug

 

Duplicate Content vermeiden

Zwei Aufgaben waren für uns also besonders wichtig: Weiterleitungen einzurichten und DC (Duplicate Content oder doppelte Inhalte) zu vermeiden. So suchmaschinenfreundlich und zugänglich wie möglich.

Wenn Ihre Website sowohl beim Aufruf von http://www.ihrewebsite.tld als auch http://ihrewebsite.tld erreichbar ist und dabei gleiche Inhalte liefert, kann es u.a. aus der SEO Sicht problematisch sein, da Suchmaschinen wie Google dies als Doppel Content werten und die Seite entsprechend abstufen können. Es ist auch überhaupt nicht selbstverständlich, dass man bei beiden die selben Inhalte erreicht.

Für Suchmaschinen ist www. nur eine Subdomain, das bedeutet, dass für sie eine Website mit www und eine ohne www zwei unterschiedliche Websites sind. Zwar kommt Google damit immer besser zurecht, aber es lohnt sich trotzdem darum zu kümmern.

Der Aufruf der unerwünschten URL sollte automatisch auf die gewünschte URL umgeleitet werden, ganz egal mit oder ohne www. Hauptsache: nur eine Version ist online erreichbar.

301 Redirect, mod_rewrite, .htaccess

Am Besten lässt sich für diesen Zweck die 301-Weiterleitung (301 Redirect) anwenden. Diese Lösung wird auch von Google empfohlen. Die 301-Weiterleitung wird mit Hilfe von der .htaccess-Datei und dem Apache-Modul „mod_rewrite“ eingerichtet.

Sollten Sie WordPress im Hauptverzeichnis Ihrer Domain installiert haben, finden Sie eine durch WordPress automatisch erstellte .htaccess-Datei im Rootverzeichnis Ihrer Website an. Diese kann und sollte bei einem Website-Umzug entsprechend bearbeitet werden.

Mit mod_rewrite und .htaccess alle Aufrufe ohne www. auf www. umleiten

Folgende Zeilen habe ich in die .htaccess Datei eingefügt, damit alle Seitenaufrufe ohne www. auf www. automatisch weitergeleitet werden:

RewriteEngine On
RewriteCond %{HTTP_HOST} !^www\.design4u\.org$ [NC] RewriteRule ^(.*)$ https://www.design4u.org/$1 [R=301,L]

Mit mod_rewrite und .htaccess Verzeichnispfade abändern

Folgende Zeilen habe ich in die .htaccess Datei eingefügt, um die bestimmten Verzeichnispfade abzuändern:

RewriteRule ^webdesign-seo-werbung-blog/(.*)$ /webdesign/ [R=301,L] RewriteRule ^webdesign-seo-koeln-suchbegriffe/(.*)$ /webdesign/ [R=301,L] RewriteRule ^seo4u.org/?$ /suchmaschinenoptimierung-seo/ [R=301,L] RewriteRule ^domain4u.org/?$ /domains/ [R=301,L]

Man sieht, dass nun alle Aufrufe eines Verzeichnisses namens „webdesign-seo-werbung-blog“ sowie auch aller darin beinhalteten Unterordner, Dateien und Bilder in den Ordner „webdesign“ umgeleitet werden. Wie bereits erwähnt, ist die 301-Weiterleitung aktuell die sauberste Lösung für Umleitungen jeglicher Art.

Gute Beiträge sind es wert geteilt zu werden!

Hinterlasse als Erster einen Kommentar

Name*
Email*

Kommentar