SEO Beratung. Preisbildung für SEO. Preisspiegel SEO. Suchmaschinenoptimierung kostenlos - Seite 4

Veröffentlicht in: Suchmaschinenoptimierung, am: 2 August 2009 | 16 Comments |
 

7. Erfolgsunabhängige SEO-Beratung

Kosten: €800 bis 20.000 oder mehr monatlich.
Weiter geht es mit dem ernsthaftesten Modell von allen, welches jedoch Ernsthaftigkeit aller Beteiligten voraussetzt. Man kann es erfolgsunabhängig nennen, oder als SEO Beratung bezeichnen. Laut einer bekannten Studie aus dem Jahre 2008 investierten die 200 befragten Unternehmen durchschnittlich ca. €8000 monatlich in die Suchmaschinenoptimierung.

Unterschiedliche Preise

Die Preise unterscheiden sich stark und hängen u.A. von den folgenden Faktoren ab:

  • – Wie groß ist das Unternehmen. Meistens zahlen große Unternehmen zurecht mehr. Zurecht wegen mehr Stress, mehr Anspruch, mehr Ansprechpartner, mehr Kommunikationsaufwand
  • – Wie groß ist die Website. In der SEO-Branche arbeitet man gerne aufwandsabhängig. Mehr Zeitaufwand – höhere Kosten
  • – Wie stark ist der Wettbewerb in der Branche. Dieser Faktor ist sehr wichtig. Es gibt traditionell stark umkämpfte Branchen, wie Finanz- oder Versicherungssektor, Strom oder Poker, und noch ein Dutzend. Es ist einfach schwieriger, in diesen Bereichen Ergebnisse zu erzielen, da die Konkurrenz sehr stark ist. Wie schwer ist denn Ihre Branche?
  • Es gibt eine einfache Regel – je mehr Geld in einer Branche umgesetzt wird und je webaffiner die Branche ist, desto umkämpfter ist der Bereich. Das hängt mit der einfachen Tatsache zusammen – verdient man mehr online durch Suchmaschinenoptimierung und Online Marketing, ist man meistens auch bereit mehr in Online Marketing und Suchmaschinenoptimierung zu investieren. Denkt an große Firmen, Buchhandel, Elektronik oder Reiseveranstalter.
  • – Wie bekannt ist die SEO-Agentur. Natürlich verlangen die größeren mehr. Daher ist es häufig empfehlenswert, sich an die KMU unter SEO-Agenturen wie beispielsweise Design4u zu wenden!

Anzumerken ist, dass die Kosten für die Suchmaschinenoptimierung in der Regel geringer sind, als das was man für die Besuchergewinnung durch Adwords oder Bannerwerbung zahlt. Es gibt auch andere Gründe.

Es müssen aber ganz viele Faktoren (Bereich, Keywords, Konkurrenz etc.) analysiert werden. Der Aufwand, für stark umkämpfte Keywords ist bei beiden Verfahren (SEO und SEM) meistens hoch.

Lesen Sie weiter >>

Gute Beiträge sind es wert geteilt zu werden!

16 Kommentare zum Beitrag : Noch einmal zur Preisbildung für SEO. Preisspiegel SEO. Suchmaschinenoptimierung kostenlos

  1. Danny sagt:

    Hallo,

    ich habe mir den Artikel komplett durchgelesen und finde ihn sehr gut gelungen!
    Der Aritkel zeigt deutlich auf, dass Suchmaschinenoptimierung nicht „mal eben so“ zu machen ist, und dass Suchmaschinenoptimierung meist kein billiges Unterfangen ist.
    Vielen Dank für den Artikel!

  2. Hallo Danny,
    vielen herzlichen Dank für das positive Feedback!

    Das war der Grundgedanke des Artikels – SEO eist kein billiges Unterfangen. Die großen Firmen haben es bereits kapiert 😉
    Die kleinen und mittleren aber häufig noch nicht. Man investiert irgendwie gerne in „IT-Beratung“ und „Datenbankpflege“, für die Suchmaschinenoptimierung ist noch meistens kein Budget vorhanden. Noch keins…

  3. Uwe sagt:

    Sehr interessanter Artikel, ich hab Ihn auch komplett durchgelesen. Es sind genau die Punkte, ob ich als Seo Agentur nicht nur eigene Projekte bediene oder eben auch für Kunden arbeiten sollte. Ich bin mir da noch nicht im klaren. Ich bin glaube zu erhlich. Die meisten Agenturen zocken doch nur ab.

  4. Stefan von SEO Diesel sagt:

    Hallo und ein großes Dankeschön für teilweise deutlichen Worte zum Thema kostenlose Suchmaschinenoptimierung. Ich halte den Artikel für sehr gelungen, da er wirklich klar stellt, wie umfangreich, aufwendig und tiefgründig eine gute SEO wirklich ist, und nicht mal eben kostenlos nebenbei erledigt werden kann.
    Ehrliche und gute Arbeit muss auch ihren Preis haben!
    Ich habe dieses All4Low-Prinzip im Internet echt satt!

    LG und weiter so
    Stefan

  5. Vielen Dank für euer Lob! Es freut uns aber sehr, dass der Artikel einen großen Anklang gefunden hat. Was „Suchmaschinenoptimierung kostenlos“ angeht – schade, dass Google, wie erwähnt, dies geradezu „empfiehlt“…

    Wir bekommen immer wieder Anfragen, in denen man Suchmaschinenoptimierung als sekundäre Dienstleistung bezeichnet: „.. wir hätten gerne eine schöne Website, und dass sie noch bei den Suchmaschinen gut gefunden wird..“
    Es bedarf immer wieder Aufklärungsarbeit klar zu machen, dass Suchmaschinenoptimierung und seotechnische Aspekte des Webdesigns wenigstens genau so wichtig sind wie die Webseitenerstellung selbst.

    Aber das ändert sich in den nächsten Jahren garantiert.

  6. sagt:

    Wo bleibt der Inhalt, die Aussage. Braucht man für soviel Luft etwa fünf Seiten?

  7. Lieber Nö, von welchem Inhalt redest Du denn?

    Es wurde ein Versuch unternommen, die Preise sowie auch verschiedene Vergütungsmodelle auf dem SEO-Markt zu analysieren und zu strukturieren.

    Wir haben die Stellung zur kostenlosen Suchmaschinenoptimierung sowie auch zu jeder der vorgestellten Strategien genommen.

    Eine Aussage bastelt jeder für sich selbst zusammen, und diskutiert gerne mit uns 😉

  8. goldberg (spam) sagt:

    Wir bekommen immer wieder Anfragen, in denen man Suchmaschinenoptimierung als sekundäre Dienstleistung bezeichnet: “.. wir hätten gerne eine schöne Website, und dass sie Suchmaschinenoptimierung noch bei den Suchmaschinen gut gefunden wird..”
    Es bedarf immer wieder Aufklärungsarbeit klar zu machen, dass Suchmaschinenoptimierung und seotechnische Aspekte des Webdesigns wenigstens genau so wichtig sind wie die Webseitenerstellung selbst.

Deine Meinung ist gefragt! Hinterlasse einen Kommentar!

Name*
Email*

Kommentar