Am 25. Mai 2018 tritt die neue DSGVO in Kraft. Wir sichern Ihre Website ab.

Linkbuilder im Interview: bietest du deinen Kunden etwas, was in Zukunft noch etwas nützt?

Veröffentlicht in: Suchmaschinenoptimierung, am: 4 Dezember 2013 | No Comments |

Wir veröffentlichen das Interview mit einem Linkbuilder, der seit über 8 Jahren für renommierte SEO Agenturen und namhafte Projekte Linkaufbau Strategien entwickelt und betreut. Im Interview wurden wichtige Fragen zum Thema Linkaufbau und den sich ständig ändernden SEO Ranking Faktoren beantwortet.

Inkognito

Inkognito

 

Backlinkaufbau und Google

Im Ernst, bietest du deinen potentiellen Kunden wirklich etwas, was in Zukunft noch etwas nützt, wenn Google immer stärker gegen einen Linkaufbau vorgeht?

Ich möchte natürlich, dass meine Kunden einen Nutzen von gutem Linkaufbau haben. In meinen Augen ist aktiver Linkaufbau nach wie vor eine hervorragende Möglichkeit der Suchmaschinenoptimierung. Matt Cutts behauptete vor einigen Monaten, dass Backlinks weiterhin das wichtigste Kriterium für das Ranking bleiben.

Das Empfehlungsprinzip ist viel zu tief in Googles Algorithmen verwurzelt. Backlinks sind in absehbarer Zukunft nicht aus Offpage SEO-Strategien wegzudenken. Allerdings ist nicht jeder Backlink ein guter Backlinks. Orientiert euch beim Linkaufbau ausschließlich auf natürliche Backlinks.

Vor Googles Penguin-Update, erkauften sich viele kapitalträchtige Websites regelmäßig Spitzenpositionen durch einen unsauberen Linksaufbau. Es waren viele Unternehmen darunter, die mangelhafte Produkte und Dienstleitungen durch schnellen Backlinkkauf bzw. Linkmiete auf die Spitzenpositionen brachten.

Hier hat sich nach Penguin einiges geändert. Ich denke, dass mit der Einführung von Penguin ein wichtiger Meilenstein gesetzt wurde. Vielen Verantwortlichen ist bewusst geworden, dass Inhalt, eine zielgerichtete Marketing-Strategie sowie auch die Qualität des Produktes zu den wichtigsten Erfolgsfaktoren wurden.

Wie denn, was hat es mit der Qualität zu tun?

Auf den Punkt gebracht lautet meine Antwort: Branding und Nutzerverhalten.

Trust

Trust

 

SEO nach Penguin

Was denkst du, warum SEO – Spezialisten noch auf SEO Maßnahmen in der Grauzone setzen? Das nach Penguin.

Ein schneller Weg, um schnelles Geld zu verdienen. Oder anders formuliert: viele SEO’s sind faul, obwohl im Bewusstsein, dass es nur von kurzer Dauer sein kann.

In der Vergangenheit wurde das Internet buchstäblich zugemüllt. Websites von schlechter Qualität, die von unseriösen SEO’s optimiert wurden, nahmen zu. Heute reduziert sich jeden Tag die Anzahl solcher Websites in den Suchergebnissen.

Vertrauen deine Kunden auf Traffic von Google?

Ja und nein. Ich bevorzuge es, wenn Kundenwebsites in der TopTen zu finden sind, aber es gibt andere potenzielle Quellen von Traffic und Conversions. Sich zu sehr auf Google zu verlassen ist sehr riskant. Man denke nur, was passieren würde, wenn die Positionen eines Tages plötzlich verschwinden? Erster Platz bei Google bedeutet, dass die Menschen wissen, dass Sie existieren. In bestimmten Branchen ist das neben einem guten Branding, der wichtigste Schlüssel zum Erfolg.

Gastbeiträge, Autorschaft und Glaubwürdigkeit

Wie verhält sich Google mit den Gastbeiträgen. Wie haben sich deiner Meinung nach die Tendenzen entwickelt?

Eine starke Autorenschaft mit persönlichen Beiträgen und Publikationen ist in den Zeiten von Google Plus einmal mehr wichtig. Persönliche Angaben zur Person, mit einem Foto versehen in regelmäßig veröffentlichen Publikationen auf großen Websites werden Wunder bewirken.

Typische Gastpostings sollten meiner Meinung nach eher zurückhaltender verwendet werden, da hier häufig von unsauberen Methoden ausgegangen wird.
Mehr dazu in unseren Beiträgen
„Elf Arten von Links, die Google nicht mag“
Google warnt erneut vor gekauften Artikeln und künstlich erzeugten Backlinks

Hm, wirklich sehr interessant. In einem von uns veröffentlichen Beitrag zum Thema „Raus aus dem Pinguin“ wird auch empfohlen, sich nicht zu verzetteln, sondern sich eher auf einigen wenigen Plattformen zu konzentrieren. (Siehe „Planungsphase und Durchführung“, 5. Entwicklung und Pflege von Beziehungen zu Top-Blogs). Ergibt das für dich einen Sinn?

Wie gesagt, so entwickelt und stärkt man sein Profil. Wenn man dabei noch einige Links mit veröffentlicht, kann man für viel Traffic und Trust sorgen.

Dann frage ich direkt: welche Rolle spielt die Autorschaft beim Linkaufbau?

Eine immer wichtigere Rolle. Der Author Rank rel=author bekommt zunehmend mehr Gewicht. Textinhalte mit Fotos, auch auf externen Websites, sind sehr nützlich für die Förderung einer Webpräsenz. Wenn beispielsweise Ihr Gesicht in den SERPs angezeigt wird, erhöht das die Klickrate.

Um die Glaubwürdigkeit zu erhöhen, versuchen Sie sich regelmäßig mit anderen Autoren und Bloggern auszutauschen. Eine weitere gute Möglichkeit ist das Posten über eigene Blogs, Social Netzwerke wie Twitter.

Gute Beiträge sind es wert geteilt zu werden!

Hinterlasse als Erster einen Kommentar

Name*
Email*

Kommentar