Leistungen der SEO-Agenturen – woraus setzen sich die Preise zusammen?

Veröffentlicht in: Suchmaschinenoptimierung, am: 17 Mai 2016 | 1 Comment |
Share on Google+0Share on Facebook0Share on Tumblr0Tweet about this on Twitter0

SEO ist im Gegensatz zu SEM eine schwer zu berechnende Größe. Dabei besteht eine SEO-Strategie aus vielen kleinen, aber hocheffektiven Maßnahmen, die ineinander spielen. 100%ige Garantien für Wirksamkeit kann hier jedoch niemand geben – wer das tut, würde schlichtweg Dinge versprechen, die nicht sicher zu erreichen sind. Zu viele Faktoren spielen eine Rolle, zu häufig werden Spielregeln von den Suchmaschinen geändert.

Aber, wer in seiner Preisgestaltung transparent und sicher die Teilleistungen aufstellt und definiert, beim dem kann man sich eher gut aufgehoben fühlen. Eine gute Preisgestaltung ist sehr wohl möglich und bildet erst die Vertrauensbasis für eine gute Zusammenarbeit.

Missverständnisse bei der Zahlung und der Vergleichbarkeit von SEO-Dienstleistungen gibt es zahlreiche. Oft wird die Frage gestellt, warum der Preis bei verschiedenen Agenturen so unterschiedlich ist. Eine Agentur verlangt eine Vorauszahlung, die andere wird ergebnisorientiert vergütet. Welche Kosten können die Dienstleistungen enthalten? Diese und viele weitere Fragen entstehen in Tagesgeschäft zwischen Auftraggeber und SEO-Agentur und die gilt es zu beantworten.

SEO Preise. Bildquelle: flickr / Jacob Ehnmark / CC BY 2.0

SEO Preise. Bildquelle: flickr / Jacob Ehnmark / CC BY 2.0

 

Woraus besteht ein SEO-Budget?

sind in zwei Teile unterteilt:

  • Agenturdienstleistungen
  • Budget für konkrete Maßnahmen

Die Grundstruktur eines SEO-Teams sieht häufig wie folgt aus:

  • Suchmaschinenoptimierer (Analytiker)
  • Redakteur
  • Linkbuilder

Je nachdem wie umkämpft die Suchbegriffe, stark die Konkurrenz, gut oder schlecht die Website und schlank die Unternehmensstruktur ist, können dazu noch ein Account Manager, ein Entwickler und ein Marketing Fachmann hinzukommen. Es wird die ungefähre Anzahl der Stunden ermittelt, die für ein Projekt aufgewendet werden muss. Sie werden in Rechnung gestellt.

SEO’s – wie Sie Profis von Dilettanten unterscheiden, wenn Sie selbst keine Ahnung haben

Die einzelnen Stationen der Optimierung

Die Arbeitsleistungen von SEO sind grundlegend in zwei allgemeine Bereiche unterteilt:

  • Grundoptimierung (die ersten ein oder zwei Monate Arbeit)
  • Systematische Arbeit (meistens ab dem zweiten Monat)

Grundoptimierung

Während der Grundoptimierung gilt es eine SEO-Strategie zu konzipieren, den semantischen Kern der Suchanfragen zu ermitteln, einen redaktionellen Plan vorzubereiten, um eine stabile und erfolgreiche Optimierung des Projektes durchzuführen.

Eine umfassende Prüfung der Website wird durchgeführt. Das beinhaltet Überprüfung der technischen Komponente, Faktoren der internen Optimierung, Inhalte und Backlinks, Auswahl und Verteilung vom semantischen Kern.

Neben einem Pflichtenheft für die durchzuführenden Maßnahmen taucht der Suchmaschinenoptimierer auf diesem Stadium vollständig in das Projekt ein, lernt den Bereich kennen, wählt rational Keywords und, was am wichtigsten ist – erzeugt für ein paar Monate im Voraus eine SEO-Strategie.

Je nach Umfang der Website, kann die Vorbereitung mal umfangreicher ausfallen. Beispiel einer großen Website wäre die einer Immobilienagentur, die auch überregional agiert. Sie zeigt zu vielen Orten viele unterschiedliche Objekttypen in vielen Konfigurationen. Für ein solches Projekt einen semantischen Kern zu ermitteln ist sehr umfangreich und zeitaufwändig. Ohne diesen Teil ist jedoch ein massiver Traffic-Zuwachs in der Zukunft nicht möglich.

SEO Maßnahmen

Und erst dann beginnt die eigentliche Suchmaschinenoptimierung, die eine Website für Suchmaschinen für relevant erscheinen lässt. In diesem Stadium wird der , die , die Strategie Anpassung durchgeführt und analysiert.

Ein wichtiger Bestandteil der Optimierung einer Website ist das Vertrauen auch in den Suchmaschinen zu erhöhen. Hierzu schafft man eine gute Basis in der internen Optimierung, bei der auch der erfolgt. Mit diesen Aufgaben befasst sich der SEO, der auch eine richtige Strategie plant. Dieser Bereich ist der komplexeste und der arbeitsintensivste Teil der Suchmaschinenoptimierung.

Maßnahmen, die die Site „trusted“ machen:

  • Backlinks
  • Guter Content
  • Interne Verlinkung

Diese Maßnahmen führen zu einer Zunahme von Traffic und Verbesserung im Ranking der Website. Gute SEO-Experten wissen sehr genau, welche Maßnahmen zu welchem Zeitpunkt die besten Ergebnisse erzielen.

Die Arbeitsleistungen sind ein Hauptbestandteil der Leistungen für SEO. Nach Projektstart wird hier an der stabilen Entwicklung der Website gearbeitet. Sind Verbesserungen in Traffic und Ranking erreicht, dann gilt es zum einen diese Ergebnisse auch mittel- und langfristig zu halten, aber auch weiter zu skalieren. Die Arbeit eines SEO-Experten ist nur dann effektiv, wenn sie organisch und langfristig ausgerichtet ist.

The day after SEO

The day after SEO. Bildquelle: flickr / Sabbian Paine / CC BY 2.0

 

SEO beinhaltet langfristig folgende Maßnahmen:

  • Fortwährende Site-Analyse
  • Markt- und Konkurrenz-Analyse
  • Erstellung eines semantischen Kerns
  • Analyse und Optimierung der Inhalte der Seiten
  • Installation von Statistik- und Analysetools der Suchmaschinen
  • Website-Audit
  • Festschreibung der technischen Spezifikationen für die Optimierung
  • Analyse der aktuellen Backlinks und Backlinkaufbau Strategie
  • Erarbeitung einer Link-Strategie
  • Änderungen nach technischer Prüfung
  • Website mit neuen Inhalten füllen, Contentaufbau
  • Backlinkaufbau
  • Analyse des Website-Traffics

Das sollten Sie als Auftraggeber über SEO und Suchmaschinenmarketing wissen!

Backlink Aufbau

In der Regel besteht der Löwenanteil vom SEO-Budget aus den Kosten, die im Zusammenhang mit Manpower wie Analyse, Strategieplanung diverse Umprogrammierungen etc. entstehen. Es gibt jedoch einen weiteren Bereich, der Kosten verursacht.

Für Links, die die Suchmaschine als natürliche bewertet, suchen Fachleute ständig nach neuen Wegen, um Links zu erhalten, zu analysieren, die Wirksamkeit von bereits genutzten Links zu bewerten, die Methoden vom Backlinkaufbau zu ändern, wenn Suchmaschinen neue Algorithmen ausrollen.

FAQ über Backlinks. Was geht und was nicht. 10 Fragen und Antworten

Content Aufbau

Anforderungen an Inhalte / Content:

  • Einzigartigkeit des Contents
  • Gute Lesbarkeit und Lesbarkeit auch von Suchmaschinen
  • Nutzen und Mehrwert für den Leser
  • Zusätzliches (Bilder, Tabellen, Videos)

SEO-Maßnahmen Bezahlmodelle

So verschieden die SEO-Agenturen auch sind, so verhält es sich auch mit den Preismodellen. Einige Agenturen arbeiten auf Prepaid-Basis, während andere bereit sind am Ergebnis orientiert zu arbeiten und sich auch nachträglich vergüten zu lassen. Hierbei wird nach Erreichen bestimmter Positionen bezahlt.

Im vorigen Abschnitt erörterten wir ausführlich, woraus sich die Kosten für die Suchmaschinenoptimierung zusammensetzen. Die Bezahlmodelle diverser SEO-Agenturen sind alle in etwa gleich – nur die Stundenpreise, Zuschläge, Contentpreise und die Linkpreise unterscheiden sich. Daraus setzt sich der Preis im Endeffekt zusammen.

Geht SEO auch kostenlos?

Kosten pro Suchbegriff in der Top-10

Plus für den Kunden: der einfache Zahlungsplan.
Minus für den Kunden: es besteht die Gefahr, dass nicht auf alle Suchbegriffe hin optimiert wird oder die Strategie ist nicht langfristig ausgelegt.
Plus für die Agentur: hier machen insbesondere junge Agenturen verlockende Angebote, die auch attraktiv erscheinen um an die ersten Kundenaufträge zu kommen.
Minus für die Agentur: es wird mit Arbeitsleistung und Maßnahmen in Vorleistung getreten.

Kosten pro Traffic (Seitenbesucher)

Plus für den Kunden: das einfache Vergütungsmodell.
Minus für den Kunden: das Risiko, eine Menge von nicht zielgerichtetem Traffic zu bekommen, was nicht zu Konversionen führt.
Plus für die Agentur: die Möglichkeit, ein attraktives Angebot für die Kunden zu formulieren.
Minus für die Agentur: Arbeiten in Vorleistung und höheres Ausfallrisiko.

Bezahlung pro Konversion

Plus für den Kunden: ein einfaches Bezahlmodell für den Kunden Post Faktum.
Minus für den Kunden: oft sehr teuer, meistens – wenn’s gut läuft – teurer als andere SEO-Vergütungsmodelle.
Plus für die Agentur: Möglichkeit ein sehr attraktives Angebot zu unterbreiten. Eine USP, die fast keiner in der Branche anbietet.
Minus für die Agentur: sämtliche Maßnahmen werden auf eigene Kosten durchgeführt. Es ist ein offenes Budget, der Kunde bezahlt nicht monatlich.

Erfolgsunabhängige Bezahlung

Plus für den Kunden: die Arbeiten sind transparenter für den Kunden.
Minus für den Kunden: bei der monatlichen Vorauszahlung, besteht keine Zusicherung für das Erreichen bestimmter Suchpositionen oder Traffic innerhalb der angegebenen Zeit.
Plus für die Agentur: Es besteht eine Planungssicherheit bei der Beschaffung von Mitteln, Zahlung von Gehältern und der Bezahlung externer Maßnahmen.
Minus für die Agentur: es ist schwieriger, Kunden von Vorkasse-Zahlungen zu überzeugen und Vertrauen zu schaffen.

Lesenswert: Ein Vergütungsmodell für die Ausnahmefälle. Ein SEO Vergütungsmodell für (berechtigt) misstrauische Kunden. Erfolgsabhängiges Keyword Paying

SEO Preise

SEO Preise. Bildquelle: flickr / Ramotion studio / CC BY 2.0

 

Kosten für SEO

Die Frage nach den Kosten für SEO hängt letztendlich davon ab, um wie viel kostengünstiger und effektiver Kanal SEO im Vergleich zu PPC ist. Der SEO-Traffic unterscheidet sich vom PPC-Traffic (content-bezogene Werbung, Banner, Klickwerbung aus sozialen Netzwerken etc.) in dem Sinne positiv, dass Preis pro Neukunde bei einer langfristig angelegten und erfolgreich durchgeführten SEO-Kampagne abwärts tendiert.

Das heißt, mit der richtigen SEO Preispolitik können Sie Kunden im Laufe der Zeit billiger erhalten. Schließlich wird ein gutes SEO-Team auf die Website jeden Monat mehr und mehr Traffic anziehen können.

Wichtig ist, dass die Reduzierung der Kosten pro Lead nur der Fall bei der kostenunabhängigen Bezahlung ist. Mit anderen Worten, wenn Sie Ihre Kosten für die Arbeit von SEO-Spezialisten in der gleichen Höhe Monat für Monat bleibt, aber die Zahl der Besucher und Leads auf die Website stetig wächst.

Wenn Sie sich entscheiden, pro Konversion oder Traffic zu bezahlen, bleiben die Kosten pro Neukunde fix und gleich, auch nach einem Jahr der SEO-Maßnahmen. Ihre Konkurrenz wird es möglicherweise preiswerter bekommen, mit einer cleveren Vorgehensweise.

Zusammenfassung:
Die Kosten für SEO kommen nicht aus dem populären Namen der SEO-Agentur, sondern aus den Stundenpreisen, Budget und Spezialwerkzeuge, die ein SEO-Team braucht. Wenn Sie SEO deutlich unter dem Marktpreis angeboten wird, wird entweder an qualifizierte Arbeitskräfte oder an etwas Anderem gespart.

Gute Beiträge sind es wert geteilt zu werden!
Share on Google+0Share on Facebook0Share on Tumblr0Tweet about this on Twitter0

1 Kommentar zum Beitrag : Leistungen der SEO-Agenturen – woraus setzen sich die Preise zusammen?

  1. Richard sagt:

    Derjenige, der in der Szene ein einheitliches Vergütungsmodell schaffen kann, dem gehört ein Denkmal gesetzt, denn ich glaube nicht daran, dass es so etwas überhaupt in unserem Bereich je auch nur ansatzweise geben kann. Dennoch glaube ich schon, wie im Beitrag geschrieben, dass man sich da annähern kann. Meine Erfahrung ist einfach die, dass Auftraggeber viel Projektmamagement und Staffage um die eigentlichen Maßnahmen erwarten und das auch Agenturen unter Zugzwang setzt hier zu liefern. Für mich ist eine Agentur gut, wenn es individuelle Gespräche gibt, eine SEO-Startegie und Analyse. Und einen fähigen SEO, der auf der Höhe der Zeit ist : ). Projektmanagement halte ich für so überflüssig, wie Skischuhe am Badestrand. In diesem Sinne, weiter so und das war mal ein Beitrag. Guten Gruß aus Berlin, Richard

Deine Meinung ist gefragt! Hinterlasse einen Kommentar!

Name*
Email*

Kommentar

Sie lesen: Leistungen der SEO-Agenturen – woraus setzen sich die Preise zusammen?
Von Vitaliy Malykin
(SEO)-Lexikon

Tagwolke