7 Tipps von Richard Branson und deren Anwendbarkeit auf SEO

Veröffentlicht in: Suchmaschinenoptimierung, am: 16 November 2017 | 1 Comment |

Was haben einer der bekanntesten Unternehmer, Inselbesitzer und Gallionsfigur der kommerziellen Raumfahrt „Virgin Galactic“ mit Suchmaschinenoptimierung zu tun? Auf den ersten Blick erstmal gar nichts, aber Branson hat es wie kein Zweiter geschafft mit seinen nahezu 300 Unternehmen immer auch Nischen am Markt zu besetzen.

Diese 300 Unternehmen sind in 23 verschiedenen Nischen ansässig. Betrachtet man den Bereich mit dem des SEO, ergeben sich Bezüge, die erstaunlich sind! Also, hier sind die 7 Tipps von Richard Branson, die sich aus unserer Sicht auf SEO übertragen lassen!

Richard Branson

Richard Branson. (c) Bildquelle: flickr / Shinsuke Ikegame / CC BY 2.0

 

1. „Tun Sie nichts, was Sie nicht mögen!“

In der Schaffung eines neuen Geschäftes steckt viel Mühe und möchte man mit einem Unternehmen Erfolg haben, sollte man die Dinge mit einer gewissen Liebe anpacken.

Richard Branson sagt hierzu: „Als ich mit meinem ersten Unternehmen anfing, hatte ich noch keine Ahnung von Projekten und Strategien. Folglich hatte ich in dieser Anfangszeit auch nicht die Absicht ein Imperium aufzubauen. Für mich ist die Schaffung eines neuen Geschäftes immer auch so etwas wie das Versammeln von kreativen Kräften.“

Derzeit beschäftigt das Unternehmen Virgin mehr als 50 000 Mitarbeiter in 50 Ländern auf der ganzen Welt.

Was bedeutet es für SEO?

Eigentlich ist es sehr einfach. Wenn Ihre Arbeit Ihnen und anderen gefällt, desto wahrscheinlicher ist es, dass Sie auf dem richtigen Weg sind.

In den meisten Fällen ist der Gewinn das, was sie aus dem Aufwand und den Investitionen ziehen können. Gehen Sie dabei behutsam vor, umso besser. Hier auf schnelle Ergebnisse zu setzen, würde nur negative Emotionen bringen.

Wenn Sie ein Geschäft betreiben, das Ihnen Freude macht, dann schlägt sich das sicherlich auch in einem Mehr an Wachstum und Entwicklung nieder. Es wäre nicht das erste Mal, dass sich aus einer Leidenschaft eine neue Nische am Markt entwickelt hätte.

Lesen Sie auch: SEO’s – wie Sie Profis von Dilettanten unterscheiden, wenn Sie selbst keine Ahnung haben

Sich bemerkbar machen

Im Selbstverständnis des Unternehmers war die Publizität und das wahrgenommen werden einer der Grundpfeiler für den Erfolg.

Kaboom! (c) Bildquelle: flickr / Effnheimr / CC BY 2.0
 

2. Machen Sie sich bemerkbar

Bevor Branson Virgin Airlines gründen konnte, erhielt er vom Unternehmer und Eigentümer diverser Fluggesellschaften, Sir Freddie Laker, wertvolle Ratschläge.

Er sagte: „Stellen Sie sicher, dass Sie immer an erster Stelle angezeigt werden. Wenn das einmal erreicht ist, dann müssen Sie dieses Niveau halten und sich selber als Marke verkaufen. Machen Sie sich lächerlich, wenn es sein muss – warum sollte sich das nicht lohnen? Sonst kann man einfach nicht überleben.“

Richard Branson

Richard Branson. (c) Bildquelle: flickr / John P. / CC BY 2.0

 

Wenn das mal keine Parallelen zur SEO zulässt? Überträgt man das auf den Bereich SEO und Marketing, dann bedeutet es nichts anderes, als sich in den Suchergebnissen weit vorne zu platzieren und eine Marke aufzubauen. Alles Dinge, die also in den Bereich des SEO/SEM und Online-Marketing passen.

Der Unternehmer auf der einen Seite, der ein Produkt vermarktet und auf der anderen Seite eine Persönlichkeit als Marke. Branson scheint seine Lektionen gelernt zu haben und folgt auf den Spuren seines Mentors Laker.

Bei SEO kann man das auf jeden Fall mit dem Thema „Backlinks durch Infoanlässe generieren“ vergleichen.

Spektakuläre Aktionen sind dabei ganz das Ding von Branson. Beispielsweise machte er mit einer Aktion auf sich aufmerksam, die eindeutig an die Adresse von Coca-Cola ging. Auf die 5th Avenue kam er mit einem Panzer um sein neues Produkt vorzustellen: die „Virgin Cola“.

Ein anderes Mal ist er mit einem Luftballon um die Welt geflogen. Natürlich ist dieses Medienrauschen irgendwann einmal abgeflacht, aber die Aufmerksamkeit hat erst einmal Branson und sein Produkt.

Wie wendet man das für SEO an?

Ein wichtiger Bereich, der sich als sehr effektiv erwiesen hat und zunehmend in den Suchmaschinen einem höheren Stellenwert zukommt, ist der Content-Aufbau und die Content-Vermarktung. Eine höhere Sichtbarkeit bringt hier mehr Besucher und Konversion.

Aber damit Ihr Content geshared werden kann, muss er zumindest nützlich und ungewöhnlich sein. Daran kann man arbeiten.

Zum Beispiel:

  • – ein Produkt extra so ungewöhnlich konzipieren, dass es Aufmerksamkeit gerade durch seine Existenz auf sich zieht
  • – ein klares Verständnis der Mechanik der Content-Verteilung
  • – ständiges Testen und investieren in Content Marketing

Starten Sie mit SEO schon in der Planungsphase! 9 vermeidbare SEO-Fehler bei der Webentwicklung

3. Wählen Sie den Namen des Unternehmens mit Bedacht

Richard Branson ist zuversichtlich, dass seine Marke als Schlüssel zum Erfolg für sein Wachstum und Wohlstand geworden ist. Obgleich Branson sich bei der Auswahl des Namens berechtigte Zweifel hatte, denn der Namen bedeutet in der Übersetzung „Jungfrau“. Aber eben dieser Name war es auch, der für einen gewissen Aufmerksamkeitsgrad gesorgt hat sowie auch einen gewissen Reiz bot.

Was kann das für SEO bedeuten?

Sie benötigen folgende Informationen, um den Zusammenhang zu verstehen: es gibt ein Google Algorithmus namens EMD (Exact-Match Domain). EMD wurde von Google 2012 eingeführt und bewirkt, dass Domains mit den exakten Vorkommen bestimmter Suchbegriffe mit Inhalten von geringer Qualität (früher eine sehr häufige Praxis), in den Suchergebnissen schlechtere Rankings bekommen.

Das bedeutet, dass es auch in Hinsicht auf SEO besser ist, den Namen ursprünglich nicht aus SEO-Gründen zu überspammen, sondern die Marke von Anfang an zu schaffen und zu entwickeln. Am Ende wird es sich mehr lohnen. Dies gilt nicht nur für die SEO, sondern auch allgemein für den Firmennamen.

4. Kein Geschäft ohne Risiko

Jedes Unternehmen ist mit Risiken verbunden, aber Branson ist sich sicher, dass sich der Erfolg selten einstellt, wenn man das Unternehmen zu vorsichtig aufbaut und führt. Man kann zwar scheitern, aber Branson sagt, dass es so etwas wie einen kompletten Misserfolg nicht gibt. Man muss sich neu aufstellen und neu anfangen und schließlich das gewünschte Ergebnis erzielen.

mutig vs. vorsichtig

Eines von Bransons Lieblingzitaten: „Selbst der Mutige kann nicht ewig leben, aber der Vorsichtige lebt überhaupt nicht!“

Kein Geschäft ohne Risiko
 

Risiken bei SEO?

Auch die Suchmaschinenoptimierung ist von Natur aus mit gewissen Risiken behaftet. Immer wieder kommt es zu Anpassungen und Schwerpunktverlagerungen im Algorithmus.

Deshalb müssen wir:

  • – ständig testen
  • – nicht aufgeben, wenn Maßnahmen erst verzögert greifen
  • – verschiedene Methoden und Möglichkeiten ausloten, um das gewünschte Ergebnis zu erhalten

Wenn man SEO als einen fortlaufenden Anpassungsprozess versteht, dann kann man Marketing Maßnahmen in den Suchmaschinen effektiv umsetzen.

5. Der erste Eindruck zählt. Genauso wie der zweite

Branson sieht den ersten Eindruck, der von einem Unternehmen, einer Person oder einer Marke erzeugt wird, als sehr wichtig an. Aber der zweite Eindruck ist nicht weniger wichtig. Der nachfolgende zweite Eindruck ist laut seiner Aussagen mehr vom Servicecharakter geprägt und es geht mehr darum die Dienstleistung oder einen nachfolgenden Service auszubauen. Hier ist es nicht mehr die Kundengewinnung, die im Vordergrund steht, vielmehr geht es darum Kunden beim Unternehmen und der Marke zu halten. Das ist für den Gesamterfolg maßgeblich.

Was bedeutet das für SEO?

In diesem Fall geht es um die Beziehung zu den Suchmaschinen.

Zum Beispiel: wenn man das erste Mal mit einem Filter (einer Abstrafung) seitens Google konfrontiert wird, dann sollte man keine Verbesserung erwarten, wenn man weiterhin genauso vorgeht, d.h. in Sachen SEO alles weiterhin gleich macht.

Man sollte sich mindestens an folgende Punkte halten:

  • – Website mit sauberen Mitteln optimieren
  • – nach Regeln der Suchmaschinen spielen
  • – bei der Wahl der SEO-Maßnahmen unbedingt langfristig planen und handeln

Dies ist äußerst wichtig, wenn Sie planen, Ihr Projekt für eine lange Zeit zu entwickeln und stetig zu wachsen, anstatt auf der Strecke zu bleiben.

Lesen Sie auch: Linkbuilding Strategien – nichts ist mehr, wie es war

Nicht Chef, sondern Leader

Ideen interessant machen, Mitarbeiter inspirieren, Unternehmen entwickeln

Leader sein. (c) Bildquelle: flickr / Frank S / CC BY 2.0
 

6. Seien Sie ein Leader, nicht bloß Chef

Branson sieht sich nicht in der klassischen Rolle als Chef und betrachtet diese Form als überholt. Ein guter Unternehmensführer ist jemand, der seine eigenen Ideen auch für andere versucht interessant zu machen, Mitarbeiter inspirieren kann, um das Unternehmen zu entwickeln.

Wie ist es für SEO?

Um zu wachsen, müssen Sie nicht alles selber umsetzen. Besser ist es Aufgaben im Unternehmen zu delegieren, die auch die Suchmaschinenoptimierung betreffen.

7. Sie können nicht alles selber umsetzen

Obgleich Branson seine zahlreichen Unternehmen selber leitet, sind um ihn herum führende Mitarbeiter, die als Team das operative Geschäft leiten und in der Verantwortlichkeit stehen. Um ein Produkt oder eine Marke zu entwickeln ist es besser ein Team um sich zu versammeln. Teams bestehen aus Mitarbeitern, Führungspersonal, aber auch aus Partnern. Sie müssen die besten in ihrem Bereich sein.

Lesen Sie auch: Mit welchen Beteiligten kommuniziert ein SEO möglicherweise. Diplomarbeit SEO Strategien

Wie funktioniert es für SEO?

Wenn Sie ein starkes Team haben, können Sie damit viel schneller wachsen, als wenn Sie alles selbst tun. Oder delegieren Sie an eine Online Marketing / SEO-Agentur. Zeit ist immer noch eine begrenzte Ressource, und keiner kann und will 24 Stunden am Tag arbeiten.

Als Fazit kann man nur eins sagen: wenn man greifbare Veränderungen will, muss man sich einfach ins Zeug legen und tun! Später werden sich Dinge einstellen, die feinere Anpassungen benötigen.

Gute Beiträge sind es wert geteilt zu werden!

1 Kommentar zum Beitrag : 7 Tipps von Richard Branson und deren Anwendbarkeit auf SEO

  1. Dittmar sagt:

    Im Prinzip lassen sich so gut wie jede herkömmliche Marketingmaßnahme oder Businessstrategie auf Online übertragen. Der direkte Bezug zu SEO ist zwar nicht immer zu erkennen, vielleicht mehr mit Marketing im Allgemeinen, aber ich musste an der einen oder anderen Stelle schon sagen, dass Branson und seine Herangehensweise an Geschäfte und auch sein Lebensstil sehr viel mit SEO gemein haben. Wie gesagt: punktueller SEO Bezug und gut geschrieben.

Deine Meinung ist gefragt! Hinterlasse einen Kommentar!

Name*
Email*

Kommentar