Am 25. Mai 2018 tritt die neue DSGVO in Kraft. Wir sichern Ihre Website ab.

Die Contentqualität

Kategorie:   Onpage
Bewertung: 6 von 10

Erklärung:

Sie lesen:     Die Contentqualität
Wortanzahl: 133

Es gibt keinen Zweifel daran, dass Google die Qualität eines Beitrags inhaltlich auswerten kann. Fraglich ist, was Google mit den gewonnenen Erkenntnissen macht.

Einige argumentieren, dass die einfache Information oder einfach verfasste Texte in einer einfachen Sprache dem breiten Publikum vollständig zugänglich sind, also der breiten Masse, hingegen anspruchsvollere Inhalte nur von einer bestimmten Schicht verstanden werden.

Ein Beispiel aus den Printmedien, was aber durchaus vergleichbar mit Onlineinhalten wäre: die Boulevardzeitung „Bild“ versteht jeder, hingegen die „FAZ“ nur von Bildungsbürger vollends verstanden wird.

Eines lässt sich jedoch mit Sicherheit sagen, dass Google einen redaktionellen Text sehr gut von billigem Content unterscheiden kann. Andererseits lässt sich feststellen, dass beispielweise die Online-Ausgabe von „Bild“ seo-technisch gesehen gegenüber „FAZ“ eine doppelt so hohe Sichtbarkeit in der Suchmaschine aufweist.

Weiterführendes:

Angezeigt: 4 von 38
Bereich:     Content