Am 25. Mai 2018 tritt die neue DSGVO in Kraft. Wir sichern Ihre Website ab.

SEO-News

Sie sind hier: Home » seo-news

04-04-2018 // Wie oft indexiert Google Websites neu?

Google veröffentlichte ein neues Trainingsvideo aus einer Serie, die bereits im Dezember 2017 angekündigt wurde. Das Thema dieser Ausgabe war die Neuindexierung von Websites in der Suche, wie oft Google es tut.

John Müller sagte, dass Googlebot normalerweise auf eine kleine Anzahl von Seiten pro Tag beschränkt ist. Die Zahl ändert sich ständig, da Google die Websites im Laufe der Zeit immer besser „kennt“. Normalerweise durchsucht der Googlebot wichtige Seiten, wie die Startseite, häufiger als andere.


03-04-2018 // Informationen über die Ranking-Algorithmen von Google sind noch zugänglicher geworden

Das Portal „Wie funktioniert die Google-Suche?“ war in 17 Sprachen verfügbar, jetzt sind es 36. Das Unternehmen hat dies in seinem Twitter-Account für die Suche gemeldet:

In Kommentaren zum Tweet erinnerte das Unternehmen daran, dass es im Dezember letzten Jahres den Abschnitt „Leitfaden zur Suchmaschinenoptimierung für Anfänger“ aktualisiert hat. Das Google-Suche-Portal wurde im April 2017 gestartet. Es beschreibt, wie Google Seiten bei der Suche einordnet.


26-03-2018 // Google führt AMP Stories ein

Google führte das neue Format AMP Stories ein, das im Rahmen des AMP-Projekts eingebunden ist. Jetzt können Publisher Publikationen erstellen, die aus mehreren Screens bestehen und mit Bildern oder Videos versehen sind.

AMP-Stories werden auf Basis der technischen Infrastruktur von AMP erstellt. Dadurch können Publisher Techniken wie das Prerendering von Seiten, das Optimieren von Videos und das Caching verwenden, um die Bereitstellung von Inhalten für den Endnutzer zu optimieren.

„Manche Geschichten werden am besten durch Text erzählt, andere durch Bilder und Videos. Auf Mobilgeräten sehen Benutzer viele Artikel, sind aber nur mit wenigen in eine Interaktion involviert. Mithilfe von Bildern, Videos und Grafiken können Publisher die Aufmerksamkeit der Nutzer gewinnen und ihre Beteiligung durch eindrucksvolle und leicht konsumierbare visuelle Informationen unterstützen“, heißt es auf dem Blog von Google Developers.

Der Launch von AMP Stories soll die Produktion solcher Stories aus technischer Sicht so einfach wie möglich machen. Das neue Format enthält einen vordefinierten Satz flexibler Vorlagen, standardisierte UI-Einstellungen sowie Komponenten für das Teilen und Hinzufügen von Share Buttons.

Bei der Suche nach Google AMP-History werden derzeit die Funktionen in Form eines Scroll-Karussells dargestellt. Ab heute stehen AMP Stories allen Interessierten in der Preview-Version für Entwickler zur Verfügung. Bei der Entwicklung von AMP Stories beteiligten sich Herausgeber wie CNN, Conde Nast, Hearst, Mashable, Meredith, Mic, The Washington Post und Vox Media.


23-03-2018 // Der Anteil von HTTPS-Ergebnissen in der Top 10 von Google.com überstieg 70%

Laut dem Monitoring-Tool SERP RankRanger entfallen aktuell mehr als 70% der Ergebnisse auf der ersten Seite der Suchergebnisse von Google.com auf HTTPS-Websites. Laut Mozcast beträgt diese Zahl 78%.

Im Allgemeinen zeigen RankRanger und Mozcast ähnliche Werte, aber sie sind nicht identisch, da sie verschiedene Gruppen von Suchbegriffe überwachen. Zum Vergleich: Im Juli 2017 lag der Anteil der HTTPS-Ressourcen in den Top 10 von Google.com bei etwa 50%.

Erinnern wir uns, dass Google einige Jahre aktiv den Übergang der Seiten zum geschützten Protokoll fördert. Alles Maßnahmen, die versuchen das Internet zu einem sichereren Platz für alle User zu machen.

Im Dezember 2015 begann Google standardmäßig mit der Indizierung der HTTPS-Version der Seite. Seitdem hat sich der Anteil von HTTPS-Seiten in der Top-Ten der Suchmaschine leicht, aber stetig erhöht.

Im Oktober 2016 wurde bekannt, dass ein kleiner Wertzuwachs im Google-Ranking immer noch alle HTTPS-Seiten erhält – auch wenn es Protokollfehler gibt.
Anfang Februar 2018 kündigte Google an, dass ab Juli 2018 der Chrome-Browser alle HTTP-Sites als unzuverlässig markieren wird (wir haben berichtet).


21-03-2018 // Google: Mehr als 60% der Klicks auf AMP-Ergebnisse stammen von Nicht-Nachrichten-Websites

Trotz der Tatsache, dass das Google AMP-Projekt im Hinblick auf Nachrichtenwebsites entwickelt wurde, wird es mehr und mehr von Nicht-Nachrichtenquellen unterstützt.

Nach Angaben von David Besbris, Vice President of Development bei Google, erfolgen derzeit 60% aller Zugriffe aus AMP-Suchergebnissen auf Nicht-News-Sites. AMP Format wird aktiv in solchen Themen wie Rezepte, Tourismus, Einzelhandel und anderen verwendet.

Bezbris hat auch neue Statistiken über AMP bekanntgegeben. So veröffentlichen jetzt mehr als 31 Millionen Domains AMP-Inhalte und die gesamte Anzahl von so beschleunigten Seiten hat bereits die 5 Milliarden Grenze erreicht.

Im Oktober 2017 ist das Google AMP-Projekt zwei Jahre alt geworden. Zu dieser Zeit berichtete das Unternehmen, dass 25 Millionen Seiten, die mehr als 4 Milliarden AMP-Seiten veröffentlicht hatten, der Initiative beitraten.