Werbung für medizinische Dienstleistungen in Russland. Änderungen im Gesetz

Veröffentlicht in: Verkaufen in Russland, am: 1 August 2014 | No Comments |

Yandex kündigt Änderungen im Artikel 24, Teil 8 des Föderalen Gesetzes „Über die Werbung“ an. Ab dem 30. Juni 2014 wird das am 01.01.2014 eingeführte Werbeverbot der Gesundheitsleistungen abgeschafft. Über das Verbot berichteten wir bereits.

Ärzte. Werbung in Russland

Ärzte. Werbung in Russland

 

Medizinwerbung in Russland und Yandex.Direct

In Russland darf längst nicht so vollumfänglich für medizinische Dienstleistungen geworben werden. In der Praxis sieht das so aus, dass das Internet vom Gesetzgeber sehr genau dahingehend überprüft wird, wie beispielsweise Ärzte für sich werben.

Für Yandex ergeben sich aus diesem „Quasi-Berufsverbot“ bei den medizinischen Dienstleistern neue Probleme, denn sie müssen einen Teil des Verbots umsetzen und müssen vor der Schaltung einer Werbung aus diesem Bereich, sehr gründlich ihre Werbekunden (z.B. Ärzte) überprüfen!

Wohlgemerkt, verboten sind nicht irgendwelche abstrusen Heils- und Heilversprechen irgendwelcher Scharlatane, was man noch nachvollziehen könnte, nein, das bloße Benennen von Leistungen oder Arbeitsfelder eines Arztes, unterlag dem Werbeverbot. Rational ist das nicht nachzuvollziehen, aber in Russland war das so, Punkt!

Was beispielsweise Ärzten in dieser Situation übrig blieb, um im Internet auf sich aufmerksam zu machen, war die Angabe von Basisinformationen, wie Adresse oder Fachrichtung und selbst die waren nur ganz punktuell erlaubt.

Medizinwerbung wir in Russland von der Verbotsliste per Putins Erlass gestrichen!

Änderungen im „Gesetz über Werbung“

Die Gesetzesänderung, die von Putin höchstpersönlich unterschrieben wurde, besteht im Grunde aus 5 Worten. Die Verbotsliste umfasste bis dato bestimmte Verbote für Werbung diverser Branchen, „einschließlich Medizinwerbung“. Jetzt hat man Medizinwerbung von dieser Verbotsliste per Erlass gestrichen. Die Änderung können auf der offiziellen Website der russischen Gesetze in Augenschein genommen werden

Bei Problemen mit der Klickwerbung lautet die Antwort: SEO!

Nichtsdestotrotz hat man in Russland in der Medizinbranche starke bürokratische Hürden zu nehmen, um im vollen Umfang in vollen Genuss der Werbemaßnahmen zu kommen.

Ärzte. Werbung im Internet

Ärzte. Werbung im Internet

 

Belege für Werbung in Yandex nötig

Die russische Gesetzgebung über die Werbung (Artikel 13 des Bundesgesetzes vom 13.03.2006 Nummer 38 Föderalen Gesetzes „Über die Werbung“), nimmt auch die Suchmaschine Yandex in die Pflicht. In der Praxis muss Yandex vor einer Anzeigenschaltung überprüfen, ob bestimmte Belege vom Medizindienstleister richtig und vollständig sind.

Lizenz, Übersicht zugelassener medizinischer Tätigkeiten, nach Vorschriften verfasster Garantiebrief…

Handelt es sich um medizinische Tätigkeiten, die außerhalb von Russland angeboten werden oder im Ausland beworben werden, muss bei Yandex ein Dokument mit Erklärung abgegeben werden. Beispielsweise müssen von Deutschen Kliniken folgende Unterlagen bei Yandex eingereicht werden, um für medizinische Leistungen in der Suchmaschine werben zu dürfen:

  • – Kopie der Lizenz für die Durchführung von ärztlichen Tätigkeiten, einschließlich der zugelassenen medizinischen Tätigkeitsgebiete, zusammen mit der Anschrift
  • – einen Garantiebrief (nach bestimmten Vorschriften verfasst)

Der russische Markt wird immer interessanter

Deutsche Krankenhäuser sehen immer mehr auch einen Markt für sich in Russland. Deutsche Kliniken verfügen landesweit über einen exzellenten Ruf und medizinische Leistungen werden von immer mehr gut situierten Russen in Deutschland in Anspruch genommen. Diese deutschen Kliniken sehen sich in ihren Werbemaßnahmen im RuNet eingeschränkt handlungsfähig und sind gleichermaßen vom russischen Werbeverbot betroffen.

Möchten Sie für Ihr Unternehmen in Russland werben? Wir beraten Sie gerne! Kontakt aufnehmen »

Gute Beiträge sind es wert geteilt zu werden!

Hinterlasse als Erster einen Kommentar

Name*
Email*

Kommentar