Online Shop, aber richtig! 8 Tipps zur Umsatzsteigerung in Russland und nicht nur

Veröffentlicht in: Verkaufen in Russland, am: 21 September 2013 | No Comments |

Es gibt zahlreiche Möglichkeiten den Umsatz eines Onlineshops zu steigern. Einige dieser Methoden sind sehr einfach umzusetzen und sollten grundsätzlich von jedem Online Shop Betreiber in Betracht gezogen werden. Es folgen acht (wichtigste) davon:

Erfolgreicher Online Shop

Erfolgreicher Online Shop

 

1. Produktvorschläge. „Das könnte Sie interessieren“ oder „Andere Kunden haben noch das gekauft“

Oder wie verleitet man jemanden zu einem unbeabsichtigten Kauf. So oder ähnlich werden beim Online Shopping häufig Artikel mit eingeblendet oder vorgeschlagen, von denen der Shopbetreiber denkt, dass sie für den Käufer interessant sein könnten.

Diese Platzierung der Produkte als verkaufsfördernde Maßnahme findet sich in vielen Onlineshops und wird von den Kunden als wenig störend empfunden, eher als Service. Ein Maßnahme, die bekannterweise besonders gut bei Amazon funktioniert. Wie es so häufig ist, sind Produktvorschläge auch aus SEO Sicht eine sehr effektive Maßnahme.


Lesen Sie mehr über Produktvorschläge und Amazon:
Produktvorschläge und SEO im Online Shop
Zusatzcontent
Amazon. Die Erben von Quelle

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben. Amazon

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben. Amazon

 

2. 1 +1 = 3

Ein Angebot wäre beispielsweise Kaufanreize zu bieten, wenn ein Kunde bei Abnahme mehrerer Produkte, ein Produkt gratis erhält oder bei der Abnahme mehrerer Produkte Preisnachlässe eingeräumt werden.

Man sollte dabei natürlich nicht eigene Interessen und Gewinne vergessen. Viele Online Shops verwenden diese Methode, um überschüssige Güter und Vorräte loszuwerden oder Waren zu verkaufen, die sich sonst keiner großen Nachfrage erfreuen.

3. Kostenloser Versand

Für viele Konsumenten ist ein kostenloser Versand kaufentscheident. Entweder bieten Sie Kunden einen kostenlosen Versand an oder liefern ab einem bestimmten Bestellwert kostenlos. So fördern Sie ebenfalls den Umsatz Ihres Onlineshops.

Setzen Sie einen bestimmten Betrag für den Warenkorb ein, ab welchem der Kunde versandkostenfrei beliefert wird. Bei einem Durchschnittspreis von €16 pro Produkt setzen Sie diesen Betrag auf €49.

Kostenlose Lieferung

Kostenlose Lieferung

 

4. Wecken Sie die Neugier Ihrer Kunden durch Neuigkeiten

Frei nach dem Motto: „Probieren Sie etwas Neues“, „Sonstige Kunden empfehlen“ oder „Produkt des Tages“, schaffen Sie neue Impulse und Kaufanreize bei Ihren Kunden. Bieten Sie Ihren Kunden dieses zusätzliche Produkt direkt vor dem Kaufabschluss.

Ursprünglich wurde diese Methode von der britischen Unternehmensgruppe Sainsbury entwickelt und erfolgreich eingesetzt.

5. Bewertungen

Testberichte und Bewertungen sind Kunden sehr wichtig und werden bei einer Kaufentscheidung immer wieder herangezogen. Neuere Studien zeigen, dass über 70 Prozent der Verbraucher Online-Rezensionen vertrauen, ähnlich wie persönlichen Empfehlungen von Verwandten und Freunden. 80 Prozent der Online-Shopper sind bereit, etwas nach dem Lesen der positiven Bewertungen von anderen Kunden zu kaufen.

Platzieren sie die Rezensionen prominent auf Ihren Seiten, wenn Sie es noch nicht gemacht haben. Außerdem bringen Bewertungen einen sehr positiven Effekt aus SEO Sicht, da sie unter Anderem Unique Content darstellen.


Lesen Sie mehr über das Web 2.0, Bewertungs- und Empfehlungsprinzip, Kundenrezensionen
Web 2.0 – das Mitmach Web
Merkmale von Web 2.0
Unique Content
Kundenrezensionen. 11 Geheimnisse für einen erfolgreichen Online Shop

Bewertungen, Kundenrezensionen. Amazon

Bewertungen, Kundenrezensionen. Amazon

 

6. Ein Bild sagt mehr als tausend Worte

Bieten Sie Ihren Kunden eine Vielzahl von Möglichkeiten ein Produkt ausgiebig online zu begutachten. Da sind hochauflösende Fotos in verschiedenen Farben oder Videos eines Produktes sehr verkaufsfördernd und wird von Ihren Kunden als zusätzlicher Service gewertet.

7. Komplett-Set

Oftmals müssen Sie Ihren Kunden ein wenig auf die Sprünge helfen und quasi Produkte kombiniert vorschlagen. Beispielsweise könnte das der passende Pullover zur Hose sein oder Ähnliches.

In der Situation könnte ein Angebot, einen Gürtel, Sonnenbrillen oder einen Hut zu kaufen genau das sein, was ein Kunde braucht. Überlegen Sie sich, welche Produkte sich zu einem Set kombinieren lassen.

Vorreiter auf dem Gebiet „Sets“ ist zweifellos die US-Amerikanische Community Polyvore mit über 44 Millionen Sets, die von den Community-Migliedern gemeinsam erstellt wurden. Außer Mode existieren aktive Polyvore Communitys in Bereichen Innenarchitektur oder Kunst.

Outfit Komplett-Set. Polyvore

Outfit Komplett-Set. Polyvore. Quelle: pinterest .com

 

8. Service nach dem Verkauf

„Nach dem Kauf ist vor dem Kauf!“ Umwerben Sie Ihre Kunden nach dem Kauf so, als würden Sie sie neu für sich gewinnen. Bedanken Sie sich für die Bestellung. Erinnern Sie sie daran, dass eine kostenlose Lieferung bei einem ein bisschen höheren Bestellwert möglich wäre.

Räumen Sie Ihren Kunden Rabatte für einen der nächsten Einkäufe ein. Viele Kunden erwarten heute, dass Sie nach einem Einkauf weiterhin mit Informationen, Produktneuheiten oder Sonderaktionen versorgt werden.

Online Shop. Zufriedene Kunden

Online Shop. Zufriedene Kunden

 

Der Einsatz der oben erwähnten Methoden erfordern nicht viel Kraft, wirkt sich aber immer positiv auf Ihrem Umsatz aus!

Gute Beiträge sind es wert geteilt zu werden!

Hinterlasse als Erster einen Kommentar

Name*
Email*

Kommentar