Am 25. Mai 2018 tritt die neue DSGVO in Kraft. Wir sichern Ihre Website ab.

Yandex Turbo Pages – das russische Pendant zu Googles AMP

Veröffentlicht in: SEO Russland, am: 20 Februar 2018 | No Comments |

Man kennt Googles AMP, das Format, das Websites im mobilen Internet schneller anzeigt, häufig zu erkennen am „amp“ in der URL. Die Websites werden in einer abgespeckten Version angezeigt, nur Text, Bilder, Video, wenig Werbung und auch sonst keine Extras. Yandex möchte dem wohl nicht nachstehen und startete Ende November 2017 ein Pendant zu AMP und taufte es „Turbo Pages“.

Yandex Turbo-Pages

Yandex Turbo-Pages. Bildquelle: Yandex Blog

 

Warum wurden Turbo Pages geschaffen?

Mobiles Internet wie 4G kann oft schneller sein, als stationäre Anschlüsse zuhause. Jedoch kann sich bei 4G die Verbindungsgeschwindigkeit ändern. Manchmal läuft alles sehr schnell, manches Mal brauchen Seiten sehr lange bis sie geladen werden.

Vielleicht wird das Hochgeschwindigkeitsnetz in Zukunft überall sein, aber in der Zwischenzeit wurde für das mobile Surfen AMP und jetzt auch Turbo Pages geschaffen.

Vorteile von „Turbo Pages“

So angezeigte Websites „wiegen“ rund 10 Mal weniger als normale Websites. Mit einer 3G Verbindung werden so reduzierte Seiten rund 15 Mal schneller geladen, als das bei den Herkömmlichen der Fall ist.

Die Inhalte der Turbo-Seiten werden auf von Yandex betriebenen Servern gespeichert. Sie sind auf hohe Belastungen ausgelegt und reagieren mit minimaler Verzögerung auf Anfragen, so kommt es, dass schnell angezeigt wird. Wenn die Site beispielsweise aufgrund einer Cyberattacke abstürzt, werden Turboseiten dennoch zugänglich, d.h. die Inhalte bleiben für die Nutzer weiterhin verfügbar.

Seiten, die über Turbomodus angezeigt werden, sind durch ein Piktogramm, das eine Rakete abbildet, leicht zu erkennen.

Wir bieten: SEO auf dem russischen Markt für Yandex und Google.ru

Turbo-Technologie: Wie Yandex den Zugang zu Informationen beschleunigt

Durch schnelle Internetverbindungen sind User es gewöhnt, dass Websites schnell und fast verzögerungsfrei geladen werden. Um schnell auch im mobilen Internet auf Informationen zurückzugreifen, nutzt Yandex die Turbotechnologie.

Die Websitebetreiber bekommen schnell ladbare Seiten, die Nutzer bekommen ihrerseits komprimierte, „leichte“ und falls erforderlich auf das Nötigste reduzierte Seiten, wo „schwere“ Elemente blockiert sind.

Yandex Turbo-Technologie

Yandex speichert Turbo-Pages auf eigenen Servern weltweit. Das ist wohl einer der wichtigsten Unterschiede zum Googles AMP-Format mit seinen Vor- und Nachteilen

Server Room. (c) Bildquelle: flickr / Jim Grisanzio / CC BY 2.0
 

Turbo Seiten

Yandex Zitat: „In Yandex-Diensten, wie beispielsweise Websuche oder News, sind Turbo-Seiten mit einem Raketensymbol gekennzeichnet. Sie beinhalten nichts Überflüssiges und sind so „leicht“, wie es nur geht. Und um sicherzustellen, dass Turbo-Seiten nicht nur leicht, sondern auch fehlerfrei, schnell und zuverlässig sind, wird die gesamte Engineering-Erfahrung von Yandex dafür aufgewendet.“

10 Mal leichter

Die durchschnittliche Größe (das durchschnittliche Gewicht) einer Seite beträgt, laut Yandex, 3 MB. In der Turbo-Version von Yandex kann dieses Gewicht auf nur 300 KB gesenkt werden. Alles, auf das verzichtet werden kann, fliegt daher über Bord. Das können Hintergrundbilder, Animationen, Pop-Up-Nachrichten und sperrige Banner sein, denn alles das würde die Ladegeschwindigkeit verlangsamen. Auf der Turbo-Seite gibt es nur Text, wenig Bilder und reduzierte Werbeanzeigen.

15 Mal schneller

In der Regel vergehen für den vollen Download von Turbo Seiten im 3G Netz weniger als eine Sekunde, im Gegensatz zu herkömmlichen Seiten, die in diesem Netz bis zu 15 Sekunden benötigen, um voll dargestellt zu werden. Dabei ist nicht das Weglassen von Daten ursächlich für diese Schnelligkeit, Yandex speichert Websites auf eigenen Servern weltweit, die sich auch physisch immer in der Nähe befinden.

Lesen Sie auch: Internetdurchdringung in Russland. Eine Yandex-Studie

Weniger Werbung

Turbo-Seiten sind nicht so voll mit Multi-Format-Werbung gespickt. Auf einer Turbo-Seite sind nur die wenigen Banner angezeigt, die die Kerninformation der Website nicht beeinträchtigen. Beispielsweise kann es bei Turbo-Seiten nicht vorkommen, dass sich Pop-Up-Anzeigen auf kleinen Bildschirmen überlappen oder der Bildschirm komplett überdeckt wird.

Turbo-Modus in Yandex Diensten

Auf Turbo-Seiten kann nur aus Yandex-Diensten zugegriffen werden, beispielsweise aus den Suchergebnissen in Yandex, oder Yandex Zen. Um das Laden gewöhnlicher Seiten zu beschleunigen, arbeitet Yandex.Browser im Turbo-Modus. Wenn eine Person eine beliebige Seite in diesem Modus aufruft, wird der Yandex.Browser die Daten nicht direkt von der Seite laden – sondern über einen Umweg über Yandex-Server, wo Daten zuerst komprimiert und erst danach an den User geschickt werden.

Datenkomprimierung

Auf den Servern von Yandex wird Text von archivierten Seiten angezeigt, schwerere JPG und GIF-Bilder werden in leichtere WebP konvertiert. Videos werden auch komprimiert, aber nicht auf einmal, sondern allmählich im Laufe der Betrachtung – so müssen User nicht lange warten.

Das Ergebnis all dieser Transformationen, die übrigens Sekundenbruchteile benötigen, wird die Seite zwei- oder sogar dreimal leichter – und wird bereits in dieser Form an den User übertragen.

Verschlüsselung von Informationen

Die Entwickler von Yandex haben das Problem der komprimierten Datenübertragung gelöst und gleichzeitig den Austausch von Daten sicherer gemacht. Wenn der Datenübertragungskanal zwischen dem User und dem Website-Server über HTTP-Protokoll erstellt wird, werden die Daten nicht verschlüsselt, was bedeutet, dass sie abgefangen werden können. Daher gibt es auf dem Yandex-Server nicht nur Komprimierung, sondern auch eine Verschlüsselung von Informationen.

Automatisch eingeschaltet

Der Turbo-Modus wird automatisch aktiviert, wenn die Verbindungsgeschwindigkeit unter 128 Kbps fällt und bleibt bestehen, bis sie 512 Kbps überschreitet. Die Tatsache, dass der Turbo-Modus aktiviert ist, wird durch das Symbol der blauen Rakete angezeigt, die in der Adressleiste des Browsers erscheint. Bei Bedarf kann man in den Browsereinstellungen die Videokomprimierung abschalten oder den Turbomodus ganz deaktivieren.

Gute Beiträge sind es wert geteilt zu werden!

Hinterlasse als Erster einen Kommentar

Name*
Email*

Kommentar