Google. Der Neuling im RuNet

Veröffentlicht in: SEO Russland, am: 7 Februar 2009 | 3 Comments |

In unserer kleinen Serie gehen wir auf 4 russischen Suchmaschinen ein. Die Nummer Vier ist Aport, die Nummer Drei – Rambler, eine kleine Annonce – die Nummer Eins heißt Yandex. Sie fragen sich sicherlich, wer die Nummer Zwei ist? Die Antwort lautet Google und das Thema heute – Google, die russische Suchmaschine!

Google.ru Logo

Google, die russische Suchmaschine!

 

Was macht Google in Russland so? Google kauft Begun, Google baut Marktanteile auf, Google lernt ziemlich erfolgreich Russisch und stellt talentierte russische Programmierer und Techniker ein.

Google holt in Russland auf!

Nachdem Google in Russland sehr lange im Schatten der einheimischen Suchmaschinen (Rambler und Yandex) stand, holt die Suchmaschine stark auf. Nach dem Kauf von Begun für 140 Mio. US-Dollar liefert Google content-bezogene Anzeigen über zehntausende von Webseiten in Russland. Begun hat nach eigenen Angaben über 40000 Kunden.

Der Gesamtumsatz auf dem Markt für content-bezogene Werbung in Russland betrug 120 Mio. US-Dollar 2006 und bereits 225 Mio. US-Dollar im Jahr 2007. Bis 2009 wird prognostiziert, dass die Ausgaben für Online Werbung in Russland die 1 Milliarde US-Dollar Marke übersteigen werden, was Google ein starkes Wachstum bescheren sollte.

Google Russland

Google Russland

 

Googles Infrastruktur in Russland

Google 2 Büros in Russland: in Moskau und Sankt-Petersburg und bietet den russischsprachigen Internetnutzern gleiche Services wie in Deutschland, Europa und USA: Gmail, Google Chrome, Blogger, Google Maps und viele anderen.

Google: keine Monopolstellung in Russland

Als Letztes möchte ich an der Stelle erwähnen, dass auf dem russischen Suchmaschinenmarkt, SEO oder SEM in Russland eine starke Konkurrenz für Google besteht. Die Russen haben es grundsätzlich gut, dass Sie nicht unter Googles Monopol leben müssen. Der entscheidende Unterschied liegt darin, dass es in Russland zwei gleich starke Suchmaschinen gibt, die miteinander immer in einem Konkurrenzkampf sind. In Europa gibt es aber nur eine. Kein Gleichgewicht, keine Konkurrenz. Wann schaffen es Europäer, eine eigene, Europa-Suchmaschine zu entwickeln?

Konkurrenz ist immer gut für die Verbraucher und Dienstleister. Konkurrenz, und nicht Monopol. Google Russland kann sich nicht so viel leisten wie in Deutschland denn Russen haben eine Wahl und können locker auf Google verzichten. Und das ist gut so.

Gute Beiträge sind es wert geteilt zu werden!

Hinterlasse als Erster einen Kommentar

Name*
Email*

Kommentar