Russische Links, gut oder schlecht. Teil 3. Morgen

Veröffentlicht in: SEO Russland, am: 20 Januar 2009 | 3 Comments |

Russische Links. Teil 1
Russische Links. Teil 2

Vorwürfe gegen . Lassen Sie uns zu Bemerkungen, Vorwürfen und heißer Luft übergehen, dieses stark diskutiertes Thema in der deutschen SEO-Blogosphäre verursacht hat. Es gibt drei Fragen, auf die wir in diesem Beitrag eingehen werden und zwar:

Russische Links

Russische Links

 

Frage 1, eine moralische Frage

„.. ob sich jeder Webseitenbetreiber selbst fragen muss, ob er den Kauf von Links aus Billiglohnländern moralisch vertreten kann“

Das ist, sanft ausgedrückt, Blödsinn.. Hallo, Leute, in welcher Zeit leben wir? Die Märkte werden durch Angebot und Nachfrage bestimmt. Die Nachfrage nach den russischen Backlinks stimmt, das Angebot auch. Was stört wen an dieser Situation aus moralischer Sicht?? Die russischen Webmaster verkaufen russische Links und kriegen dafür ein paar Euronen „aus dem reichen Westen“. Das sind keine indischen Kinder die ausgebeutet werden oder sowas. Angebot und Nachfrage, nichts weiter. Markttheorie halt. Mein Prof wäre jetzt stolz auf mich:D

Außerdem ist „“ eine ziemlich nervige Angelegenheit. Es fließt Arbeit ein und zwar viel mehr Arbeit weil hier länderspezifische Aspekte der Zusammenarbeit stark berücksichtigt werden müssen.

Frage 2, die Frage der Kundenprojekte

„Die Versorgung der Kundendomains mit russischen Backlinks“

Ja, das stimmt. Und zwar ist das die Frage der Moral und nicht etwas anderes. Die Auswirkungen der russischen Links auf deutsche Domains sind unklar und keiner weiß was uns der Morgen bringt. Die Kunden müssen auf jeden Fall über alle möglichen Folgen genausten aufgeklärt werden. An der Stelle möchte ich sehr gerne mein Kommentar wiederholen, das ich woanders bereits gepostet habe:

.. dass all die, die hier, oder überall im Netz in der letzten Zeit wegen russischer Links, Moral, Betrug oder sonst was großartig Mäule aufreißen, nicht vergessen dürfen, dass alle SEO’s mehr oder weniger Dreck am Stecken haben. Auch wegen eines vermeintlich „sauberen“ Linkaufbaus. Vergisst bitte nicht, dass es aus ’s Sicht keinen sauberen Linkaufbau gibt.

Im Grunde ist es das Gleiche, gekaufte russische Links oder deutsche, die russischen sind halt preiswerter. Ich beschäftige mich mit SEO auch für deutsche Firmen in Russland und ich weiß – übertreiben sollte man nirgendwo

Frage 3, die Frage des Penaltys

Es bleibt abzuwarten, ob es dazu kommen wird. Jedenfalls nicht in den nächsten Monaten, im zweiten Teil dieser Serie wird auch genau erklärt wieso. Jeder macht also mit dieser Information das Beste für sich.

Gute Beiträge sind es wert geteilt zu werden!

3 Kommentare zum Beitrag : Russische Links, gut oder schlecht. Teil 3. Morgen

  1. Willis sagt:

    Russische Asiatische Links je more desto besser, also wir können mit Asia und Russland arbeiten.
    Multilingual SEO SEM Manager und in Russisch Deutsch Englisch Spanisch Italienisch
    Die Zukunft gehört SEO SEM SMO DAO Multilingual

Deine Meinung ist gefragt! Hinterlasse einen Kommentar!

Name*
Email*

Kommentar