Yandex streicht Stellen

Veröffentlicht in: Politik und Geschehnisse Russland, am: 30 April 2015 | No Comments |

Die Wirtschaftskrise in Russland bleibt nicht ohne Auswirkungen, auch auf dem Onlinesektor. Das dürfte jedem noch so positiv in die Zukunft schauenden Branchenexperten klar gewesen sein. Nach Angaben des Nachrichtendienstes TASS, wird es alleine bei der Suchmaschine Yandex zu einem Stellenabbau in Höhe von drei Prozent der Belegschaft geben. Das betrifft etwa 170 Personen im Unternehmen.

Yandex Büro

Yandex kündigt 170 Mitarbeiter

 

„Wir optimieren, auch personell unser Unternehmen, sowohl im Hinblick auf die vorrangigen Vorhaben, als auch in Bezug auf die Mitarbeiter und Funktionen. Das wird unsere wirtschaftliche Situation und die Effizienz verbessern“

– so ein Presssprecher von Yandex.

Lesen Sie mehr zum Thema Yandex:
Interview mit Arkady Volozh, dem ehem. Yandex CEO
Europäische Kommission brauch Yandex Hilfe
Yandex startet mit Nettogewinn von 19% im ersten Quartal 2014

Kommt es zu weiteren Kündigungen?

In welcher Form und wie lange es bei Yandex zu weiteren Stellenstreichungen kommen könnte, das war niemand im Unternehmen bereit zu prognostizieren. Das Unternehmen wird zwar nicht aufhören, trotz der Kündigungswelle auch Mitarbeiter einzustellen, wird das aber vorsichtiger tut, gegenüber 2013 und Anfang 2014.

Yandex hat vor, die Personalkosten weiterhin zwischen 16 – 20 Prozent des Umsatzes konstant zu halten. Dezember 2014 waren bei Yandex 5600 Mitarbeiter beschäftigt. Im ersten Quartal 2015 hofft das Unternehmen den Umsatz um 15% auf 12,5 Milliarden Rubel zu erhöhen.

Gute Beiträge sind es wert geteilt zu werden!

Hinterlasse als Erster einen Kommentar

Name*
Email*

Kommentar