Russische Regionen, die sich im Ausland besonders großer Beliebtheit erfreuen

Veröffentlicht in: Politik und Geschehnisse Russland, am: 30 September 2013 | 1 Comment |

Russland ist längst nicht mehr das Land, was es mal war und mit zunehmender Ausrichtung zum Westen hin, hat sich auch die Außenwirkung verändert. Laut neuesten Studien, die russische Unternehmen „Smyslographia“ und „Dowjones“ durchgeführt haben, gibt es russische Regionen, die sich im Ausland besonderer Beliebtheit erfreuen.

Die Top-Ten Positionen in der Rangliste sind fast unverändert geblieben. Fünf aktuell führende Regionen waren 2011 im Ranking dabei. Das gleiche gilt übrigens für Außenseiter.

Dabei sind die maßgeblichsten Einflussfaktoren, die das Bild einer Region im Ausland prägen, ganz eindeutig damit verbunden, was die internationale Berichterstattung über eine bestimmte Region veröffentlicht. Häufig haben sich in der Beliebtheitsskala besonders die Regionen hervorgetan, die in Zusammenhang mit positiv besetzen Ereignissen standen.

Russische Regionen

Russische Regionen: Zentral, Nordwest, Süd, Wolga, Ural, Sibirien, Fernost

 


Lesen Sie über größte Städte und Unternehmen Russlands:
Größte Unternehmen Russlands
Die zehn größten russischen Städte

Politik und Öl

Das waren insbesondere Sportereignisse, politische Summits, Treffen und Events, die im Interesse eines internationalen Publikums standen. Sind ausländische Medien in die Berichterstattung eingebunden, ist das oft förderlich für die Region.

In der Vergangenheit konnte man sehen, dass eine Region wie Samara nach Aktivitäten von Ölgesellschaften, nicht nur wirtschaftliche Vorteile erlangt hat, sondern sich dies auch in der Außenwirkung positiv ausgewirkt hat. Insbesondere die englischsprachigen Medien hatten ausgiebig über die Entwicklung in Samara, aufgrund der Vereinbarung zwischen Rosneft und Gunvor, berichtet.

Eine weitere Region, die genannt wurde ist die Magadan Region, über die ausschließlich im Zusammenhang mit der Gewinnung von Mineralien berichtet wurde. Im Fokus der internationalen Berichterstattung standen auch die Aktivitäten des Unternehmens Rosneft rund ums Ochotskisches Meer. Das Sachalin Gebiet wird am häufigsten im Zusammenhand mit den Öl-und Gasförderungsprojekten Sachalin 1 und Sachalin 2 erwähnt.

Sportveranstaltungen

Sportveranstaltung und alles, was mit der Veranstaltung im Zusammenhang steht, findet mediale Aufmerksamkeit. Der Fußballclub Wolga aus Nischni Nowgorod schaffte den Weg in die russische Premier League und konnte sich der medialen Aufmerksamkeit erfreuen.

Bei der Region Perm sorgten gleich drei Ereignisse für ein internationales Interesse. Ebenfalls ein aus dieser Region stammende Fußballclub „Amkar“ schaffte den Einzug in die Premier League. Gleich mehrere Unternehmen, unter anderem Lukoil, Uralkali und Eurohim fördern Rohstoffe in dieser Region.

Ebenso wurde eine direkt Flugverbindung zwischen Perm und der Tschechischen Republik geschaffen. Diese positive Berichterstattung lässt das einst vergessene Perm auf Platz drei der beliebtesten Regionen Russlands rangieren.

Fußball WM 2018

Fußball WM 2018 in Russland

Fußball WM 2018 in Russland

 

Die Fußball-WM ist das Thema schlechthin, das Menschen weltweit bewegt. Für die FIFA Fußball WM 2018 erhielt Russland den Zuschlag. Bei der Region Kaliningrad sieht man schon positive Auswirkungen in der Beliebtheit.

Berichte aus der Welt des Fußballs können sich aber auch sehr negativ auswirken, die Negativbeispiele gibt es auch. Die Kulturstadt Sankt-Petersburg sank in der Beliebtheitsskala international, da der Fußballclub „FC Zenit“ aus Sankt-Petersburg sich damit hervorgetan hat, die rassistischen Fans in Russland zu haben.

Zusätzliche Aufmerksamkeit durch die regionalen Wahlkämpfe haben auf sich Sachalin, Omsk und Belgorod gezogen. Regionale Ereignisse sind jedoch nicht mit dem internationalen Interesse über Sportevents vergleichbar.

Negative Berichterstattung

Pussy Riot

Pussy Riot

 

Politische Ereignisse, die in Russland häufig auch Bereiche Menschenrechte tangieren, haben ganz häufig ruinöse Auswirkungen auf die Region. Das war der Fall, als zwei Mitglieder von Pussy Riot zu Haftstrafen in verurteilt wurden, die in einem Arbeitslager in Mordowien abgesessen werden.

Negative Auswirkungen auf die Bewertung einer Region können auch Naturkatastrophen oder Katastrophen, die von Menschenhand verursacht wurden. Für die Region Krasnojarsk waren das die Waldbrände, für die Region Krasnodar die Flutkatastrophe in Krymsk.

Berücksichtigt wurden bei der Analyse der Beliebtheit russischer Regionen Verweise aus ausländischer Publikationen. Ausgenommen davon waren nur Moskau und das Moskauer Gebiet.

Top-20 beliebtester Regionen Russlands im Ausland

Region

Ergebnisse 2012

Ergebnisse 2011

Platzierung 2011

1

Sakhalin Region

155

144

4

2

Samara Region

149

141

5

3

Perm Region

148

148

1

4

Nischni Nowgorod Oblast

146

132

7-8

5

Oblast Tomsk

143

146

2-3

6

Region Primorje

136

116

17-18

7

Oblast Kaliningrad

134

118

13-14

8

Oblast Omsk

133

115

19

9

Republik Mordowien

132

100

29

10

Region Chabarowsk

128

117

15-16

11

Region Krasnodar

127

146

2-3

12

Tatarstan

124

127

10

13

Autonomer Kreis der Jamal-Nenzen

124

117

15-16

14

Sankt Petersburg

123

135

6

15-16

Oblast Wolgograd

122

113

20-21

15-16

Oblast Rjasan

122

119

12

17

Republik Sacha (Jakutien)

121

100

28

18

Oblast Magadan

119

74

50

19-20

Republik Dagestan

118

93

33

19-20

Republik Nordossetien–Alanien

118

70

54

 

Gute Beiträge sind es wert geteilt zu werden!

Hinterlasse als Erster einen Kommentar

Name*
Email*

Kommentar