Belousov: "Die zollfreie Schwelle für ausländische Shops wird deutlich höher liegen, als eine Durchschnittsbestellung"

Veröffentlicht in: Online Handel und E-Commerce, am: 10 Dezember 2014 | No Comments |

Was wird ab wann und in welcher Höhe in Russland verzollt? Diese und ähnliche Fragen stellen sich Konsumenten und Onlinehändler zunehmend, denn die russische Regierung möchte Zölle auf ausländische Warensendungen erheben. Bis dato sind immer noch 31 Kg und 1000 Euro Warenwert zollfrei. Dass das nicht länger so bleiben kann, dürfte spätestens jedem bewusst werden, der die Diskussionen, die nun schon mehr als 1,5 Jahre andauern, verfolgt hat. Jetzt meldet sich kein Geringerer als der Regierungssprecher, Andrey Belousov zu Wort.

Andrey Belousov

Andrey Belousov, Assistent des russischen Regierungschefs

 

Lesen Sie auch: Russland – ein Land der großen Möglichkeiten für E-Commerce

Gibt es eine Zahl?

Auf die Fragen der Reporter, doch nun endlich mal konkrete Zahlen zu nennen, antwortete Belousov eher unkonkret:

„Ich kann nur sagen, dass es eine konkrete Zahl gibt, die für die Bürger absolut keine Belastung darstellt. 80 Prozent der Pakete, die nach Russland geliefert werden haben einen Warenwert von 200 bis 250 Euro. Ich kann Ihnen versichern, dass diese Pakete sicherlich innerhalb der Zollfreigrenze wären. Die von der russischen Regierung diskutierte Zahl ist wesentlich höher“

Die ganze Geschichte Zoll- und Einfuhrbestimmungen Russlands:
Online Shopping in Russland per Gesetz geregelt?
Paketdienste in Russland laufen Sturm – der FTC rudert in Sachen Zollabfertigung zurück
Pakete ausländischer Onlineshops – wie ist der Stand der Dinge in Russland?
Wer profitiert von den Zoll-Beschränkungen im russischen Online-Handel?
Russisches Finanzministerium senkt doch die Untergrenze für Paketsendungen aus dem Ausland
Zoll-Diskussion in Russland. Noch kein Ende in Sicht?
Russland: zollfrei bis 1000 € ? Entscheidung auf höchster Ebene

Ein Betrag, der immer wieder ins Feld geführt wird, ist 400 Euro, man geht davon aus, dass die Zollgrenze bei 400 Euro Warenwert pro Person und Paket liegen könnte. Bestätigt ist diese Zahl aber nicht, jedoch auf der höchsten Ebene (bis hin zu Putin selbst) diskutiert.

Waren zu verzollen, Russland

Waren zu verzollen, Russland

 

Hintergründe der Regelungen für Pakete ausländischer Shops

Die derzeitige Situation, mit der sowohl Konsumenten, aber anscheinend nicht der russische Handel gut gefahren sind, soll sich ändern. Die einheimischen Internethändler waren an einer Senkung interessiert, da sie die zunehmende Konkurrenz aus dem Ausland beklagen.

Lesenswert! Wer profitiert von den Zoll-Beschränkungen im russischen Online-Handel?

Wenn es nach dem Willen des Finanzministeriums ginge, würde die Untergrenze für die zollfreie Einfuhr bei 150 Euro liegen. Zu verlockend scheinen da wohl zukünftige Einnahmenquellen zu sein. Aus Kreisen des Wirtschaftsministeriums kommen Zahlen, die bei 500 Euro liegen. Man wird sehen wohin die Reise sprichwörtlich geht. Experten gehen aber davon aus, dass die Zollfreigrenze innerhalb dieser beiden Werte festgesetzt wird.

Gute Beiträge sind es wert geteilt zu werden!

Hinterlasse als Erster einen Kommentar

Name*
Email*

Kommentar