Yandex holt sich MultiShip ins Boot

Veröffentlicht in: Online Handel und E-Commerce, am: 10 Februar 2014 | No Comments |

Kaum hat das Geschäftsjahr 2014 Fahrt aufgenommen, da macht Yandex mit einem Millionendeal auf sich aufmerksam und hat den Spezialisten und s.g. Aggregatoren für Logistikdienstleistungen und Logistiksoftware MultiShip gekauft. Die genaue Höhe der Investition ist nicht bekannt, jedoch schätzen Branchenkenner sie auf etwa eine Million US-Dollar.

Multiship Logo

Multiship Logo

 

Yandex will auch in die Entwicklung von MultiShip mehrere Millionen US-Dollar investieren und Entwickler dem eigenen Team anschließen. Die genaue Höhe der künftigen Investitionen ist nicht bekannt.

Beiträge zum Thema Yandex:
Yandex, die russische Suchmaschine Nummer Eins
Yandex ohne Backlinks
SEO Yandex
Yandex Catalog

Yandex, Multiship Logistik

Yandex, Multiship Logistik

 

Was hat Yandex mit MultiShip vor?

Laut eine Pressemitteilung von Yandex, erhofft sich das Unternehmen in Zukunft sehr viel besser auf die nach wie vor schwierigen Lieferbedingungen in russischen Regionen reagieren zu können. Insbesondere kleine Onlinehändler sind oft nicht in der Lage den Versand ins Land zu organisieren.

Entwicklungen von MultiShip, welche direkt mit den bedeutendsten Logistikunternehmen Russlands kommunizieren, könnten Yandex dabei helfen, Lieferungen vor Allem für diese kleinen Online Händler besser abzuwickeln.

Auch Yandex.Market!

Der russische Suchriese hat außerdem vor, die Technologien von MultiShip für die Berechnung der Kosten und der Lieferzeiten auch bei Yandex.Market einzusetzen. Darüber hinaus kommt MultiShip als potenzieller Lieferpartner für Online-Shops in Frage, die mit Yandex eng kooperieren.

Multiship arbeitet mit mehr als 300 Onlinehändlern zusammen und beliefert 40.000 Orte in Russland. MultiShips Lieferparter sind unter Anderem QIWI Post, Axiomus, Boxberry, PickPoint und Pony Express.

Mehr zum Thema E-Commerce in Russland:
Russland – ein Land der großen Möglichkeiten für E-Commerce
Ausländischer E-Commerce in Russland: Besatzer oder Verbündete?
Einheitliche Standards für den russischen E-Commerce. GOST

Russland ist einer der am schnellsten wachsenden Märkte im Bereich E-Commerce, der jährlich 20 bis 30 % wächst. Nach Berichten der Zeitung Kommersant, einer der führenden Wirtschaftszeitungen des Landes, die sich auf Daten von Morgan Stanley stützt, betrug 2012 der Umsatz im E-Commerce bereits 12 Milliarden US-Dollar und hält somit einen Anteil von 2,5 % des Einhandelsumsatzes.

Für das Jahr 2015 rechnen Branchenkenner bereits mit einem Anteil von 4,5% am Gesamtkuchen Einzelhandel, der auf E-Commerce entfällt.

Gute Beiträge sind es wert geteilt zu werden!

Hinterlasse als Erster einen Kommentar

Name*
Email*

Kommentar