Täglich kaufen 30.000 Russen bei eBay ein

Veröffentlicht in: Online Handel und E-Commerce, am: 11 April 2013 | 6 Comments |

eBay setzt seinen Erfolgskurs mittlerweile auch in Russland weiter. Nach anfänglichen Schwierigkeiten insbesondere bei den elektronischen Zahlungen, konnte das Unternehmen in 2012 75 Prozent mehr Neukunden gewinnen. eBay konnte seinen Umsatz um 54 Prozent gegenüber dem Vorjahr steigern.

eBay Russland

eBay Russland

 

eBay expandiert auf dem russischen Markt

Bereits Anfang März 2012 hatte das Unternehmen bestätigt, dass es weiter im russischen Markt expandieren werde und prognostizierte, dass im Jahre 2015 bereits ein Viertel aller eBay-Kunden aus Russland und den „noch nicht erschlossenen Gebieten“ kommen würde.

Wendy Jones, Vizepräsident bei eBay für die internationale Entwicklung, sieht in Russland auch eine der vorrangigen Märkte in der Zukunft. Jones sieht es daher als eine der Herausforderungen an, dass sich eBay an der Entwicklung von Logistik und Anpassungen an den fragmentierten Markt beteilige.

Kürzlich kündigte Wladimir Dolgow auf einer Pressekonferenz den Start der russischsprachigen Version von eBay an. Statt der bisher genutzten Website ebay.ru kommt dir russischsprachige Version von ebay.com. Alle Produktbeschreibungen und Navigationspunkte sind in russischer Sprache und der Kunde hat die Möglichkeit mit Kreditkarte zu bezahlen. Außerdem gibt es den russischsprachigen Support sowie auch ein Kundenschutzprogramm für russische Kunden.

eBay Wachstumsdynamik in Russland

Die Wachstumsdynamik des russischsprachigen eBay in 2012 hängt auch vom schnellen Wachstum des E-Commerce in Russland zusammen. Verglichen mit dem übrigen Onlineverkauf, der sich im Jahre 2012 um 27 Prozent mehr Umsatz steigern konnte, ist der Umsatz bei eBay Russland um das mehr als 1,5-fache und zwar um 54 Prozent gestiegen und belief sich auf 400 Millionen US-Dollar. Interessant ist auch der Vergleich mit der Handelsplattform OZON (das russische Amazon), die im Jahr 2012 lediglich ihren Umsatz um 19 Prozent steigern konnte.

In naher Zukunft wird auch PayPal, nach der Zulassung als Zahlungssystem, die bargeldlosen Zahlungen auf eBay abwickeln.

eBays Werbung in Russland

Mit dem Start von eBay im RuNet startete ab 8. April eine groß angelegte Werbekampagne, die Werbespots in Russlands größten Städten und landesweit läuft und Fernsehen und Rundfunk umfasst und in der Metropole Moskau auf konventionelle Werbung setzt.

Die Marketingleiterin des Bezahlsystems PayOnline, Olga Korneeva sieht großes Potenzial im Expansionskurs von eBay im RuNet.

„Das dynamische Wachstum eines Unternehmens wie eBay ist eine gute Gelegenheit zu reflektieren und von anderen Marktteilnehmern des Runet zu lernen. Russen haben mittlerweile gelernt online zu kaufen und was noch wichtiger ist, einem Onlineshop zu vertrauen. Der russische Onlinehandel steht in der Pflicht einen einfachen und sicheren Versand zu bieten und auch die Bezahlung der Ware zu vereinfachen. Das RuNet ist auf dem besten Wege den Kunden das zu bieten“

, so Olga Korneeva.

„Für viele russische Online Shops bietet sich in der Zusammenarbeit mit dem Auktionshaus eBay eine neue Chance für die flächendeckende Vermarktung ihrer Produkte. Russische Kunden kaufen mittlerweile auch in Übersee besonders häufig Kleidung, Elektronik und Uhren. Russische Unternehmen und online Händler müssen genau beobachten, aus der internationalen Erfahrung lernen und neue Wege gehen, die die Stars der Welt des Online-Handels in der Entwicklung, dem Aufbau und effektiver Kommunikation mit Kunden und Geschäftspartnern gehen.“

Gute Beiträge sind es wert geteilt zu werden!

Hinterlasse als Erster einen Kommentar

Name*
Email*

Kommentar