Russischer Online-Shop Baukasten "Ecwid" erhält 5 Millionen US-Dollar Investitionen

Veröffentlicht in: Online Handel und E-Commerce, am: 3 Juni 2014 | No Comments |

Wie wir bereits im Vorfeld berichtet haben, sind Ecwid und Paypal bereits eine Zusammenarbeit eingegangen. Jetzt kommt aber zusätzlich noch neues und frisches Geld in das russische Unternehmen.

Ein Investment in Höhe von 5 Millionen US-Dollar konnte gewonnen werden. Die neuen Kapitalgeber sind keine Geringeren als iTech Capital und Runa Capital. Das Kapital soll maßgeblich für Kundenakquise und den Ausbau der mobilen Technologien und Social Media verwendet werden.

Ecwid Logo

Ecwid Logo

 

Was macht Ecwid mit dem Geld?

Mittelfristig möchte Ecwid seinen Kundenstamm, der es bereits jetzt an die 500.000 Anwender und 175 Länder bringt, maßgeblich ausweiten. Entwicklungspotenzial sieht man in den Mobilanwendungen, Social-Commerce und Partnerschaften mit Herstellern von POS-Terminals und weiterer Zahlungsanbieter.

Was sagen Investoren dazu?

Gleb Davidyuk

Gleb Davidyuk (Глеб Давидюк), iTech Capital

 

Gleb Davidyuk von iTech Capital sieht die Unternehmen auch in Zukunft gut aufgestellt:

„Ecwid ist schon jetzt sehr beliebt und hat sich als Marke durchgesetzt, was maßgeblich zu seinem Erfolg beigetragen hat. Meiner Meinung nach wird sich das Wachstum des Online-Handels in den nächsten Jahren auf kleine Unternehmen ausweiten, für die Ecwid die passenden Lösungen bereithält.

Millionen von Websites können innerhalb kurzer Zeit mit einem gängigen CMS, wie beispielsweise WordPress, in einen voll funktionsfähigen Onlineshop umgewandelt werden – und das bringt uns den Vorteil gegenüber den Mitbewerbern.“

Lesen Sie mehr über richtiges Marketing für Online Shops:
8 Tipps zur Umsatzsteigerung in Ihrem Online Shop
11 (SEO)-Geheimnisse für einen erfolgreichen Online Shop
SEO für Online Shops

Dmitry Chihachev

Dmitry Chihachev (Дмитрий Чихачев), Runa Capital

 

Dmitry Chihachev von Runa Capital legt den Schwerpunkt auf technische Lösungen:

„Als Startup begonnen, hat sich Ecwid technisch perfektioniert und kann durchaus als Pionier im Social-Commerce bezeichnet werden. Er schafft eine Verbindung zwischen Offline, Sozial und Onlineshops, mit Angeboten für Klein- Mittelständischen- und Großunternehmen.“

Ruslan Fazlyev

Ruslan Fazlyev (Руслан Фазлыев), Ecwid

 

Ruslan Fazlyev, Ecwid Gründer und CEO, stellt die Bedeutung der Investition für sein Unternehmen dar:

„Durch die Investitionen von iTech und Runa, ist es uns möglich noch sehr viel mehr im Bereich der E-Commerce-Technologien zu entwickeln. Im Vergleich zu anderen Bereichen, können wir in unserem Geschäftsfeld mit vergleichsweise überschaubareren Investitionen schon große Effekte erzielen.“

Was ist Ecwid?

Das Unternehmen aus der russischen Großstadt Uljanowsk ging bereits im Jahre 2009 mit einer vollfunktionsfähigen Shopsoftware ins Rennen. Kurze Zeit später hatte man bereits eine mobile App. Das wichtigste Produkt von „Ecwid“ ist ein E-Commerce-Widget, mit dem jeder Benutzer einen Online-Shop erstellen und ihn in eine Web-Plattform, Sociales Netzwerk oder eine mobile App integrieren kann. 2010 gewann „Ecwid“ in einem von Google und Forbes organisierten Wettbewerb „Business Project 2010“.

Gute Beiträge sind es wert geteilt zu werden!

Hinterlasse als Erster einen Kommentar

Name*
Email*

Kommentar