Am 25. Mai 2018 tritt die neue DSGVO in Kraft. Wir sichern Ihre Website ab.

Online Handel und E-Commerce in Russland. Teil 3. Ein langer Weg bis zum „russischen Amazon“

Veröffentlicht in: Online Handel und E-Commerce, am: 15 November 2012 | 2 Comments |

Der Russische Online-Handel ist nicht viel junger das gesamte RuNet. Seinen Ursprung hatte der russische E-Commerce in Sankt-Petersburg. Alles begann mit den üblichen Online-Buchhandlungen.

Derzeit ist der russische Internet-Markt die am schnellsten wachsende Online-Wirtschaften in Europa, so Studien des Russischen Verbandes der elektronischen Kommunikation und Wirtschaft. Am Ende des Jahres 2012 wird ein gegenüber dem Vorjahr gestiegener Gesamtumsatz des E-Commerce um fast ein Drittel auf 700 Milliarden Rubel erwartet.

Interesse für russische Märkte?

E-Commerce und Online Handel in Russland? Beratung und tatkräftige Unterstützung zum Thema russische Märkte und russische Suchmaschinen.

 

Oder schließen Sie dieses Fenster und lesen Sie den ganzen Artikel über Pioniere von E-Commerce und Marktentwicklung in Russland.

Russischer Internet-Handel

Russischer Internet-Handel

 

Pioniere des E-Commerce in Russland

Im Jahr 1996 startete der Inhaber des Sankt-Petersburger Verlags „Symbol Plus“ Alexander Galunov das Projekt books.ru – eine Online-Plattform für den Verkauf von Büchern, die sich mit dem Thema IT und Computer befassten. Die Idee war zum Erfolg verdammt, da es einen sehr großen Bedarf auf dem Markt genau nach solchen Themen gab.

Zwei Jahre später konzipierte und startete das Sankt-Petersburger IT-Unternehmen Reksoft das OZON .ru, einen der bekanntesten russischen Online-Shops. Die Initialzündung für die Gründung des Shops war ein Artikel in „World of Internet“ über das amerikanische Projekt Amazon.com, das gerade begann an Popularität zu gewinnen. Das russische Projekt wurde angelehnt an Amazon auf den Namen AZON getauft. Später fand eine Umbenennung in OZON statt, was in Russland eingängiger ist.

Genau lassen sich die Onlineshops in Russland nicht beziffern. Allein in Yandex Money sind 15.000 Onlineshops verzeichnet und das nur für den Großraum Moskau und Sankt-Petersburg.

E-Commerce Marktentwicklung in Russland

Laut Fedor Wirin, Gründer des Marktforschungsinstituts „Data Insight“, besteht ein ausschlaggebender Punkt für die schwierige Entwicklung des Online-Handels in Russland darin, dass es keine großen Spieler gibt, die für die nötigen Rahmenbedingungen auf dem Markt sorgen könnten.

In Russland werden nur 2 Prozent der Online-Shops von den großen Unternehmen betrieben. Hingegen bedienen in fortgeschrittenen Volkswirtschaften Big Player über 10 Prozent des Marktes.

„Die Großen Spieler definieren den Markt, sie schaffen Infrastruktur, legen Regeln fest, sättigen den Markt mit Geld, was wiederum die Entwicklung einer Vielzahl von weiteren Dienstleistungen ermöglicht (Werbung, Forschung, Logistik, etc.) Auf dem russischen Markt für E-Commerce ist es nicht der Fall, weil die Teilnehmer nicht die Größe und somit nicht die Möglichkeiten haben“ – so Wirin.

E-Commerce in Russland. Entwicklung, Trends

E-Commerce in Russland. Entwicklung, Trends

 

E-Commerce Trends in Russland

„Es sollte angemerkt werden, dass der Trend zur Konsolidierung im russischen E-Commerce Segment bereits zu erkennen ist“ – sagt der kaufmännische Leiter von „Astrosoft“ Jahn Stolyar, – „die Entstehung eines russischen Amazon.com ist aber in der absehbaren Zukunft aufgrund der noch relativ geringen Größe des Marktes nicht zu erwarten“

Diese Situation verhindert jedoch die Entwicklung des russischen Online-Handels nicht. Der Online Handel wird in Russland immer reifer.

Ein Puzzle für russische Unternehmen

Neben einer Vielzahl von gewöhnlichen Problemen, unterschiedlichen Standards, externen Schnittstellen, haben große russische Online Händler mit weiteren vielfältigen Problemen des Online-Handels zu kämpfen. Laut Alex Kotyrev bestehen die wichtigsten Aufgaben eines Online-Shops in der Automatisierung von Geschäftsprozessen, Logistik und Workflow, der Integration der Warenwirtschaftssysteme, cleveren Preisgestaltung, Supply Chain Management, und Kundenkommunikation.

„Außerdem hängt der Erfolg eines Online-Shops direkt mit seiner Platzierung in den Suchergebnissen von Yandex und Google zusammen“ sagt er. „Die Kunden sind loyal zu den größten und vertrauenswürdigen Marken wie „Ozon“, „Ulmart“ oder „Kiberri“. Aber wenn der Name Ihres Shops nicht gerade ein Brand ist, wird Sie der Kunde, auch bei gutem Kundenservice, sofort nach dem Kauf vergessen und das nächste Mal direkt wieder auf Yandex oder Google.ru suchen. SEO Russland und besonders SEO Yandex werden zunehmend wichtig.

Russland. Preise wichtiger als Service

Der Faktor Preis auch sehr wichtig für das erfolgreiche Geschäftsmodell im Online-Handel. „Wir reden über Faktoren, die den Kauf beeinflussen. Das sind eine komfortable Produkt-Suche (Usability), Design (Ästhetik), gute Bewertungen in Sozialen Netzwerken. Aber wenn der Shop günstige Preise anbietet, sind unsere Leute bereit auch einen schlechten Service zu tolerieren“, betont der Firmeninhaber von Webmaster.SPB Andrew Ryabykh. Besonders ausländische Shops können vergleichsweise günstige Preise auf dem russischen Markt anbieten. Lesen Sie über Ursachen.

Laut Herrn Stolyarov, liegen Gewinne eines Online-Shops besonders am Anfang selten bei mehr ein paar Umsatzprozenten. Hoch sind vor allem Logistik-, Human Ressources und Online Werbung Kosten. Die Entwicklungskosten in der gesamten sind vergleichbar niedrig. „Es hängt alles von den grundlegenden Parametern, Funktionalität, Größe, Kategorien- und Warenanzahl ab.

Einen ganz einfachen Online Shop mit wenigen Waren können Sie innerhalb von einer Woche und einigen Tausend Dollar starten. Ein komplexer Online Shop mit einem Katalog von Zehntausenden von Produkten, ERP Integration, dem automatisierten Workflow, mehreren Lager, regionalen Unterschieden etc. dauert sehr lange, bis zu einem Jahr und ist sehr teuer, sagt der russische Online Handel Experte Kotyrev.

Die Amortisationszeit einer Investition eines größten Online-Shop beträgt nicht selten viele Jahre. Auf die ersten Gewinne können Online-Händler jahrelang warten. Allerdings verhindert es nicht, dass sich immer mehr neue Spieler auf den E-Commerce Markt in Russland drängen.

Gute Beiträge sind es wert geteilt zu werden!

Hinterlasse als Erster einen Kommentar

Name*
Email*

Kommentar