Price.ru Bilderkennungssoftware für Smartphones: "Scannen, vergleichen, shoppen"

Veröffentlicht in: Online Handel und E-Commerce, am: 12 Juni 2014 | 1 Comment |

Price.ru bringt eine neue Bilderkennungssoftware in die Smartphones, mit der es bald möglich sein wird jeden beliebigen Artikel in einem Laden zu fotografieren. Die Software erkennt den Artikel und führt einen Angebots-und Preisvergleich durch. Der Käufer hat nun die Möglichkeit wie gewohnt im Laden zu kaufen oder direkt über Price.ru. Das ganze System kommt ganz ohne Bar- oder QR-Code aus und wertet nur Bilder aus!

Begun, Price .ru, Ferra

Begun, Price .ru, Ferra

 

Amazon Flow-ähnlich

Auch wenn die Technologie der Bilderkennung auf Smartphones eine noch recht junge Disziplin ist, ist das, was Price.ru jetzt auf der Messe RIF+KIB 2014 angekündigt hat, auch kein absolutes Novum mehr. Der Online-Riese Amazon hat bereits zuvor schon mit Amazon Flow eine mobile Anwendung eingeführt, die nach Fotos einen Artikel erkennt und mit dem Amazon-Sortiment vergleicht. Scannen – vergleichen – shoppen.

Mehr zu Price.ru:
Price.ru. Russlands beliebteste Preissuchmaschinen und Preisvergleiche
Rambler relauncht Price.ru
Rambler. Nummer 3 auf dem russischen Suchmaschinenmarkt

Goodwin unter der Haube

Die Software von Price.ru basiert auf der visuellen Erkennungssoftware von Goodwin.

„Die neue Technologie passt in das Konzept des E-Commerce, das stärker den Bereich der Mobilanwendungen in den Fokus genommen hat und auch andere zukunftsweisende Projekte beinhaltet. Beispielsweise soll es bald schon besser möglich sein sich Tickets für verschiedene Veranstaltungen zu kaufen. Sieht ein Kunde beispielsweise eine Plakatwand mit einer Konzertankündigung, kann er ein Foto machen, die Software erkennt es und online werden die Tickets gekauft“

– sagte der CEO der fusionierten Unternehmen Price.ru, Ferra, Begun und Rambler Alexey Romanenkov.

Der maßgeblich für die Entwicklung der Software zuständige, Gründer und CEO von Goodwin, Dmitry Shmakov, sieht die Zukunft des Onlinehandels ebenfalls zunehmend in den Mobilanwendungen:

„Die Technologie wird zunehmend den visuellen Aspekt weiter vorantreiben und auch die Werbetreibenden stärker mit einbeziehen. Die Zukunft des Onlinehandels wird durch Dinge wie die Bilderkennung direkter und kundenfreundlicher.“

Vitaliy Panarin, der Marketing-Direktor von zur Otto Group gehörenden eSolutions sagte, dass er ebenfalls eine wachsende Anzahl von Nutzern für diese Art der Anwendungen für Smartphones sehe. Eine gänzliche Umstellung auf Mobile Commerce sei aber noch nicht vollzogen.

Goodwinproject

Goodwinproject

 

„Die Entscheidung Goodwin könnte eine neue mobile Ära einläuten, sehe ich absolut. Käufer werden es immer mehr schätzen, dass sie völlig ohne Strich- oder QR Codes auskommen und nur visuell Informationen erhalten können. In Kürze schon werden Kunden sich Kataloge nehmen und daraus Bilder abfotografieren, um Infos zu erhalten und Angebote zu vergleichen“

– so Panarin.

Price.ru

Derzeit befindet sich alles noch in einer Testphase. Price.ru besteht als Preissuchmaschine / Vergleichsportal seit 1997. Der Datenpool von Price.ru besteht aus mehr als 20 Millionen Artikeln, die in thematische Abschnitte und Kategorien unterteilt sind.

Gute Beiträge sind es wert geteilt zu werden!

Hinterlasse als Erster einen Kommentar

Name*
Email*

Kommentar