Am 25. Mai 2018 tritt die neue DSGVO in Kraft. Wir sichern Ihre Website ab.

PayPal lässt den Rubel rollen

Veröffentlicht in: Online Handel und E-Commerce, am: 9 September 2013 | No Comments |

Startschuss ist der 17. September, ab diesem Tage wird es für russische Kunden endlich möglich sein, Zahlungen zu empfangen, in Online Shops mit dem PayPal-Konto in Rubel einzukaufen und Zahlungen direkt von ihrem Konto in Rubel vorzunehmen.

Paypal Russland. Nun auch in Rubel

Paypal Russland. Nun auch in Rubel

 

Was hierzulande zur absoluten Normalität zählt, war lange Zeit für Russen nicht möglich. Sie hatten zwar mit Paypal und auch mit anderen Zahlungssystemen die Möglichkeit Waren auch im Ausland zu kaufen, jedoch ging das nicht ohne Umwege: Rubel wurden umständlich auf ausländische, meist US-amerikanische Banken transferiert, bevor die eigentliche Überweisung/Zahlung ausgeführt wurde. Nicht möglich waren außerdem Geldabhebungen vom PayPal Konto.

Der PayPal stellvertretende Direktor Vladimir Malyugin verkündete, dass registrierte PayPal Nutzer in Russland in Kürze eine E-Mail bekämen, wo über alle Neuerungen informiert würde. PayPal wird für die Überweisungen direkt von russischen Bankkonten durchführen und keine weitere Gebühren erheben und es wird auch kein Überweisungslimit geben.

PayPal: Privatsphäre und Käuferschutzprogramm

Das Zahlungssystem verkündet außerdem, dass es keine Kontodaten an Online Shops weitergereicht werden. Darüber hinaus wird PayPal in Russland, so wie auch in Deutschland, das Käuferschutzprogramm entfaltet. Dieses Programm ermöglicht es PayPal Privatnutzern, Streitigkeiten und gegenseitige Ansprüche mit den Online Shops zu beheben, indem man sich an PayPal wendet und, und Situation von PayPal klären lässt.

Dass jetzt ein vereinfachtes System kurz vor der Einführung in wenigen Tagen steht, war nicht immer so klar abzusehen. In der Vergangenheit gab es immer wieder Probleme bei der Zulassung von PayPal und auch anderen Zahlungssystemen und zu Verzögerung bei der Vergabe von Lizenzen als Nicht-Bank-Kreditorganisationen. PayPal versucht dies schon seit dem Jahre 2011. Erst jetzt, nach zwei Jahren, erteilen die Regulierungsbehörden PayPal die Zulassung und erlauben die Durchführung sämtlicher Transaktionen auf dem russischen Markt.

Russische Rubel

Russische Rubel

 

Was ändert sich?

De facto wird der Rubel dann für PayPal die 26. Währung sein, mit der das Zahlungssystem arbeitet. Russische Unternehmen werden in der Lage sein, Zahlungen auf russische Konten zu erhalten, sowie auch Überweisungen direkt in Rubel vorzunehmen.

Marktbeherrschend im ganzen Spiel um Zahlungssysteme wird nach wie vor das US-amerikanische Auktionshaus eBay sein, bei dem Paypal als Zahlungssystem operiert und auch gleichzeitig das Tochterunternehmen von eBay ist. PayPal in Russland erhält so in zweifacher Hinsicht großen Einfluss auch den Bereich E-Commerce in Russland.

Trotz zahlreicher russischer Anbieter, die ähnlich wie eBay arbeiten, genießt eBay in Russland einen sehr guten Ruf was die Sicherheit anbetrifft. Mit dem eBay-Käuferschutzprogramm versucht das Online-Auktionshaus, welches in Russland sowieso auf dem Siegeszug ist, seine Kunden die Angst vor betrügerischen Käufern und Verkäufern zu nehmen. Dabei hat PayPal natürlich eine sehr große Rolle.

Neben dem Kerngeschäft mit der Aktionsplattform eBay, versucht PayPal gerade mit Erfolg sich als Zahlungsmittel bei russischen Onlinehändlern zu etablieren. Der russische E-Commerce-Markt ist einer der fünf am schnellsten wachsenden Märkte weltweit.

PayPal in Russland: eBay, aber nicht nur

Nicht zu vergessen ist, dass PayPal nicht nur als das Zahlungsmittel für eBay und / oder Online Handel in Russland verwendet werden kann. Außer Zahlungen im Online Handel gibt es weitere vielversprechende Felder und Bereiche in Russland. Der Freelancer-Markt, besonders im IT-Bereich, entwickelt nicht weniger aktiv als der E-Commerce-Markt in Russland. Russische Programmierer, Designer, Analysten, Architekten und viele andere bieten professionelle Dienstleistungen in Russland als auch im Ausland. PayPal ermöglicht für Sie sowie auch viele weitere russische Unternhemen einen bequemen und sicheren Weg, Zahlung aus dem Ausland zu erhalten.

PayPal ist außerdem bereits in Gesprächen über seine Dienstleistungen mit vielen russischen Online-Shops, und zwar nicht nur mit den Tickets-Verkäufern und sehr großen Online Händlern, sondern auch mit vielen anderen. Offenbar plant PayPal ernsthaft, dauerhaft auf dem russischen Markt zu bleiben und sich auszubreiten. Das passiert zu dem optimalen Zeitpunkt wo in Russland immer mehr elektronisch statt in Cash bezahlt wird, der Online-Markt aber grundsätzlich immer noch sehr stark wächst.

Finanziellen Bedingungen und PayPal Gebühren in Russland

Heute sind die finanziellen Bedingungen noch unbekannt, die PayPal dem russischen Online-Handel anbietet. Wenn es PayPal aber schafft ein grundlegend anderes Kosten- und Zahlungsmodell zu etablieren, werden wir Zeuge einer wesentlichen Änderung im elektronischen Zahlungsverkehr in Russland sein.

Und selbst wenn die Bedingungen sich nicht signifikant unterscheiden werden darf man nicht vergessen, dass PayPal über eine langjährige Erfahrung und einer Präsenz in den meisten Ländern der Welt hat, der außerdem 25 nationale Sub-Systeme für die größten kommerziellen Ressourcen von Amerika und Europa entwickelte.

Gute Beiträge sind es wert geteilt zu werden!

Hinterlasse als Erster einen Kommentar

Name*
Email*

Kommentar