PayPal hat endlich seine Lizenz für Russland

Veröffentlicht in: Online Handel und E-Commerce, am: 27 Mai 2013 | 2 Comments |

3517-K, so lautet die Nummer unter der in Russland am 13. Mai registriert wurde. Nachdem im Vorfeld noch keine abschließende Lizenz erteilt werden konnte, weil das Einlagenkapital nicht vollständig eingezahlt war (wir berichteten) , ist PayPal jetzt eine Non-Bank Kreditorganisation, durch die russische Zentralbank lizenziert. Das eingezahlte Einlagenkapital beträgt 18 Millionen Rubel.

PayPal Lizenz Russland

PayPal Lizenz Russland. Quelle: russische Zentralbank cbr.ru/analytics/bank_system/licen_13_1_01.htm1

 

PayPal auf dem russischen Markt

Längst hat sich PayPal den russischen Markt vorgenommen. Einzige Einschränkung ist derzeit, dass PayPal Kunden auf ihr Konto einzahlen können, jedoch eine Auszahlung nur bei US-Banken erfolgen kann.

Weltweit nutzen mehr als 160 Millionen Menschen die Dienste von PayPal. In Russland sind die größten Konkurrenten von PayPal die bereits sehr gut funktionierenden Bezahlsysteme wie , und .

Konkurrenz optimistisch

Boris Kim vom Bezahlsystem QIWI sieht die Aussichten von PayPal in Russland eher verhalten, denn er erkenne keinen nennenswerten Vorteil von einem gut funktionierenden , zu PayPal zu wechseln. (wir berichteten)

„PayPal ist immer dann erfolgreich, wenn es um das Auktionshaus geht, aber für den russischen Markt besteht dieser Vorteil einfach nicht“

, teilte Boris Kim mit. Die Aussage ist mutig und mag sogar stimmen, aber wie wir bereits mehrmals berichtet, hat eBay schon längst seine Expansionspläne, mit dem ehemaligen – Chef an Bord, bekannt gegeben.

Gute Beiträge sind es wert geteilt zu werden!

Hinterlasse als Erster einen Kommentar

Name*
Email*

Kommentar