Nutzer mobiler Geräte ziehen in Russland Google vor

Veröffentlicht in: Online Handel und E-Commerce, am: 18 Dezember 2015 | No Comments |

Ganz scheint im Netz zu sein, vielmehr werden es immer mehr, die sich so ein Fenster zum Rest der Welt öffnen. Dass es dabei nicht immer von einem Festanschluss ins Netz gehen muss, erkennen immer mehr Russen und zücken zu jeder Gelegenheit ihr Smartphone. Das scheint die Suchmaschine Yandex in Bedrängnis zu bringen, denn auf den Smartphones ist „King“ und das bedeutet die Vorherrschaft von Google.

Jetzt hat das Marktforschungsinstitut „TNS“ eine Untersuchung zum Internetverhalten im Land erstellt und bei der Tageszeitung „Wedomosti“ veröffentlicht. Untersucht wurden Stadtbewohner in Städten mit mehr als 700.000 Einwohnern im Alter zwischen 12 bis 64 Jahren.

Laut TNS suchen 82 Millionen Russen mindestens einmal im Monat das Internet auf. Das entspricht 66 Prozent an der Gesamtbevölkerung über 12 Jahre. In Moskau gehen 42 Prozent der Smartphone-Nutzer täglich online.

Russland. Statistiken mobiler Nutzer

Russland. Statistiken mobiler Nutzer. Bildquelle: flickr / byung chul kim / CC BY 2.0

 

Lesen Sie auch: Internetdurchdringung in Russland. Eine Studie von Yandex

Mobiles Publikum bevorzugt Google in Russland

Die Studie ergab, dass alleine im Juli 2015 14,2 Millionen Russen mit einem Smartphone oder Tablet-PC die Dienste von Google (ausschl. YouTube) genutzt haben, 15 Millionen haben das mit stationären PC’s gemacht.

Sieht man sich diese Zahlen an, stellt man eine zunehmende Popularität von Google fest, die maßgeblich auch durch den Umstand herbeigeführt wird, dass Google Dienste auf Smartphones vorinstalliert sind, die auf Android-Basis funktionieren – und das tun sie fast alle! Google kann seine Marktstellung auf dem mobilen Sektor weiter ausbauen und die Zahl der Nutzer steigt über diesen Kanal an.

Google selbst behauptet stolz, dass Sprachsuche und Sprachbefehle maßgeblich für die steigende Popularität verantwortlich sind.

Wir berichteten bereits: Moskau ist anders – Google liegt bei den Mobilanwendungen vor Yandex

Russland und

Die Performance von Facebook auf dem russischen Markt war nicht die Beste. Es waren im Juli 2015 6,9 Millionen Nutzer die über Mobilgeräte und 7,2 Millionen Nutzer über Desktopanwendungen Facebook aufgesucht haben.

60% der mobilen Nutzer von VKontakte besuchen das soziale Netzwerk mindestens einmal in zwei Tagen!

Auf Facebook geht man in Russland durchschnittlich jedoch nur 1-2-mal im Monat. Dagegen besuchen 60% der mobilen Nutzer des russischen Facebook-Klons VKontakte – nach Meinung der Analysten TNS – das soziale Netzwerk mindestens einmal in zwei Tagen. Dies ist das höchste Ergebnis unter den großen -Ressourcen. VKontakte gehört zu 100% zu der Kreml-treuen Mail.ru-Group.

Lesen Sie auch: Top Medienunternehmen und Medienmärkte im postsowjetischen Raum

Nutzerverhalten mobil

Besitzer von Mobilgeräten nutzen sehr viel aktiver das Internet, wie aus den Daten der TNS Studie hervorgeht. Verglichen mit Nutzern, die mit Desktop und Notebook Computern das Internet zwischen 1 bis 10 Tagen im Monat aufsuchen und auch nur 14 Prozent davon täglich, sind es aber 42 Prozent bei den Mobilnutzern, die über Smartphones täglich ins Internet gehen.

Russia. Lets Party

Russia. Lets Party. Bildquelle: flickr / Dennis Jarvis / CC BY 2.0

 

Mobile sind aktiver

Das mobile Publikum von Google erweist sich als aktiver, verglichen mit Desktopanwendern. Ein Google-Sprecher wollte sich zwar nicht zu den konkreten Zahlen äußern, aber das anwachsende mobile Publikum wird seitens der Suchmaschine auf die Popularität der Sprachsuche und des Sprachbefehls zurückgeführt.

Die TNS-Daten lassen einen deutlichen Trend in Richtung mehr Mobilität auch im Internet erkennen. Dabei hat Google mit seinem auf sämtlicher Hardware vorinstallierten Android einen eindeutigen Wettbewerbsvorteil. Diesem Umstand liegen auch mehrere Klagen der russischen Suchmaschine Yandex zugrunde.

Google und Facebook haben es geschafft die doch recht große Lücke zwischen den Usern zu schließen, die bei mobilen und stationären Zugängen bestand. Bei VKontakte ist das Verhältnis 12 zu 14,7 Millionen Nutzern, bei Yandex sind es 12 zu 17 Millionen Nutzer. Bei ist der Unterschied noch signifikanter und liegt im Verhältnis von 9,3 Millionen die mobil aufrufen gegenüber satten 15,9 Millionen Usern, die ausschließlich über Desktopanwendungen online sind.

Gute Beiträge sind es wert geteilt zu werden!

Hinterlasse als Erster einen Kommentar

Name*
Email*

Kommentar