Liste der für den elektronischen Zahlungsverkehr in Russland zugelassen Banken und NGOs veröffentlicht

Veröffentlicht in: Online Handel und E-Commerce, am: 22 Februar 2013 | No Comments |

Erstmalig veröffentlichte die Bank von Russland im Januar 2013 eine Liste von 36 Banken und NGO, die eine Zulassung für den elektronischen Zahlungsverkehr erhalten haben. Nach Meinung der Bank von Russland sind in der Liste alle wichtigen Unternehmen berücksichtigt worden, die die Auflagen für eine Zertifizierung erfüllt haben.

Elektronischer Zahlungsverkehr.russland

Zugelassene Banken und NGO in Russland

 

In der Liste befinden sich namhafte Kredit-Service-Organisationen wie die Alpha Bank, Bank of Moscow MMBM, Master Bank, Russian Standard, sowie auch die größten Anbieter von Zahlungsdienstleistungen wie Yandex, QIWI, Mail.ru Money, JCB, Anelik, Leader und Rapid.

Der Stand der Dinge auf dem russischen Markt der Online Zahlungen

Wie das Wirtschaftsmagazin „Prime“ berichtete, sei der Markt der elektronischen Zahlungssysteme noch ziemlich undurchsichtig und ungeregelt. Demnach brauche der Markt noch Jahre, um die gesetzten Ziele auch in der Praxis umzusetzen. Weiterhin müsse über die Hürden, die neue Anbieter für eine Zulassung nehmen müssen, immer wieder neu nachgedacht werden.

Nach der Meinung der russischen Zentralbank ist erst eine richtige Einschätzung des gesamten E-Commerce Marktes möglich, wenn über einen längeren Zeitraum die Daten ausgewertet sind, die auf vierteljährlicher Basis erhoben werden. Bislang gibt es Daten zum E-Commerce Markt in Russland von vielen Forschungs- und Beratungsunternehmen oder beispielsweise von Forschung RAEC und Economy Runet.

Olga Korneeva, Marketingleiterin des Zahlungsdienstleisters PayOnline, sieht in der Veröffentlichung der Liste der zugelassenen Banken durch die Bank von Russland einen positiven Effekt.

„Durch die Veröffentlichung ist ein wichtiger Beitrag zur Kundensicherheit erfolgt. Kunden können jetzt eine bessere Unterscheidung zwischen seriös arbeitenden Zahlungssystemen vornehmen, sozusagen den grauen vom weißen Bereich im Onlinezahlungsverkehr trennen. Wir als Servicedienstleister für den Bereich Zahlungen im Internet, bieten unseren Kunden eine absolut sichere Zahlungsmethode, die im eigenen Rechenzentrum bearbeitet wird. Auf Basis dieser Qualität arbeiten wir auch nur mit Partnerbanken zusammen, die nach PCI DSS zertifiziert sind.“

Zukunftsaussichten für den russischen Markt der Online Zahlungen

Nach einer Studie von McKinsey könnte der Markt für den Onlinehandel in Russland bis zum Jahre 2014 auf 25 Milliarden US-Dollar anwachsen. So eine dynamische Marktentwicklung verleitet zu weiteren optimistischen Prognosen, die maßgeblich auch auf den Eingriff staatlicher Regulierungsbehörden im Bereich Onlinezahlungen zurückzuführen sind.

Gute Beiträge sind es wert geteilt zu werden!

Hinterlasse als Erster einen Kommentar

Name*
Email*

Kommentar