Die Entwicklung des Online-Handels in Russland 2016

Veröffentlicht in: Online Handel und E-Commerce, am: 25 Dezember 2016 | No Comments |
Share on Facebook0Tweet about this on Twitter2Share on Google+0Share on Tumblr0Share on Xing

Der Online-Markt Russlands boomt wie derzeit kaum ein anderer. Wo herkömmliche Märkte sehr volatil auf Krisen reagieren, folgt das Online scheinbar anderen Einflussgrößen – das wird Betreiber von Onlineshops freuen. Yandex.Market und das renommierte Marktforschungsinstitut Gfk Rus haben für 2016 Umfragen und Erhebung in einer Studie zusammengefasst, und das, obgleich das Jahr noch nicht einmal zu Ende ist.

Colors of Russia

Colors of Russia. St. Basil and the Kremlim Moscow. Bildquelle: flickr / Mariano Mantel / CC BY 2.0

 

Quellen

Die Basisdaten stammen aus Umfragen der sehr regen russischen Onlineshopper in 2016. Noch im Frühling 2016 führte das Unternehmen Gfk Rus eine Umfrage durch, wonach die Zahl der Online-Käufer in Russland im Laufe des Jahres wuchs. Beispielsweise kaufte jeder vierte Einwohner Russlands im Alter von 16 bis 55 Jahren im Laufe des Jahres mindestens einen Artikel online, während das hingegen im Jahr 2015 nur jeder Fünfte war.

Lockstoff auch für ausländische Unternehmen, die in Russland zum einen den riesigen Absatzmarkt sehen, zum anderen betreten sie Neuland und können sich in bestimmten Branchen immer noch mit Alleinstellungsmerkmalen positionieren. Das geht in kaum einem anderen europäischen Land!

Bagels & Cakes. Bildquelle: flickr / Josefine Stenudd / CC BY 2.0

Bagels & Cakes. Bildquelle: flickr / Josefine Stenudd / CC BY 2.0

 

Die Popularität der russischen und ausländischen Online Shops

Das Interesse an ausländischen, jedoch in erster Linie chinesischen Onlineshops wächst in der Bevölkerung, vor allem in den russischen Städten. Hier sind das vornehmlich die Städte, in denen es Einwohnerzahlen zwischen 100.000 bis 500.000 Menschen gibt, also mittelgroße Städte. Das ist sicherlich auf die Tatsache zurückzuführen, dass die Auswahl der Einzelhandelsgeschäfte dort nicht so groß ist.

Welche Waren kauft man in Russland und welche im Ausland?

Wie auch in den Jahren zuvor, wurde in diesen Shops aus Übersee in erster Linie Kleidung und Schuhe, Babyprodukte, Kosmetik, Haushaltswaren und Dinge des Gartenbedarfs eingekauft. In russischen Onlineshops waren das Kleidung, Kosmetik, Kleingeräte und Gesundheitsprodukte. Im starken Bereich der Smartphones und Tablets, blieben die Umsatzzahlen in den ausländischen Onlineshops in 2016 gleichbleibend. Russische Onlineshops verzeichneten in diesem Bereich einen leichten Rückgang.

Warum kaufen Russen online ein?

Als Gründe für das starke Konsumverhalten der Russen in Onlineshops werden nach wie vor folgende Gründe ins Feld geführt: der Einkauf spart Zeit und Geld. Es können Produkte bestellt werden, die man sonst nicht in herkömmlichen Geschäften erhält. Hierzu nimmt man auch die längeren Lieferzeiten in Kauf.

Warum kaufen Russen so gerne im Ausland ein? Drei weitere gute Gründe

Wie wird bezahlt?

Im Jahr 2016 scheint bei den Onlineshoppern auch ein Jahr des Umdenkens beim Bezahlen stattzufinden. Wo bis dato die Barzahlungen sehr populär waren, gaben jetzt 71 Prozent der Befragten an, dass sie in 2016 mindestens einmal ihre Onlineeinkäufe per Kreditkarten beglichen haben. Barzahlungen führten 68% der Käufer durch – es ist das vierte Jahr in Folge, wo diese Zahl rückgängig ist.

Interaktive Grafik 1. Beliebteste Bezahlmethoden der russischen Online Shop Käufer
Interaktive Grafik 1. Beliebteste Bezahlmethoden der russischen Online Shop Käufer

Lieferung

In kleineren und ländlichen Gebieten, in die aus anderen Städten oder Ländern geliefert wird, sind die gängigsten Versandmethoden per Post. So haben 67% der Nutzer ihre Bestellung erhalten. Die Moskowiter sind die Käufer, die am meisten bei lokalen Anbietern auch online einkaufen. In Sachen Lieferung sind sie die Käufer, die am häufigsten die Eillieferung bevorzugen und die Ware per Kurierdienst ins Haus liefern lassen.

Interaktive Grafik 2. Lieferarten in russischen Online Shops 2016 in Moskau und anderen russischen Städten.
Interaktive Grafik 2. Lieferarten in russischen Online Shops 2016 in Moskau und anderen russischen Städten

Alles, was man über Internet in Russland wissen muss: Internetdurchdringung in Russland, eine Studie von Yandex

Mobile Geräte

Dennoch bevorzugen die Mehrheit der Russen den Kauf vom PC von Zuhause aus. 2016 betrug der Anteil von Kunden, die ein Smartphone bei der Auswahl und Kauf von Waren in den russischen Internet Shops 14% und im Jahr davor – 12%. Der Anteil der russischen Kunden, die vom Smartphone aus auch eingekauft (Bestellung abgeschlossen) haben lag 2016 bei nur 5%. Kaufen Russen jedoch bei ausländischen Onlineshops ein, ist der Anteil der Kunden, die über mobile Geräte auf den Shop kommen, bedeutend höher. Hier sind es 21 Prozent, hingegen sind es bei russischen Onlineshops nur 14 Prozent.

Organische Suchergebnisse: Yandex bevorzugt adaptive Websites

Kosmetik

Cosmetics fair is coming!. Bildquelle: flickr / Nuuna Nitely / CC BY 2.0

 

Spontankäufe

Im Jahr 2016 haben rund 64 Prozent der russischen Konsumenten Internet-Käufe getätigt, die man eigentlich nicht geplant hatte, so genannte Spontankäufe. Übrigens liegt die Quote der Spontankäufer bei den Frauen mit 70 Prozent höher als bei den Männern, die sich mit 58 Prozent etwas zurückhaltender geben. Die Befragten sagten aus, dass Sonderangebote und Rabatte zum Kauf verleitet hätten.

Besonders bei den Spontankäufen tun sich die Branchen Kosmetik und Parfüm hervor, die allzu verlockend scheinen und rund 44 Prozent ausmachen. Gefolgt von Kleidung, Schuhen und Kindersachen, die zwischen 38 bis 43 Prozent lagen.

Welche Faktoren haben russische Online-Käufer zu einem Spontankauf motiviert? Möglicherweise hilft Ihnen folgende Grafik bei der Planung bzw. Anpassung Ihrer Online-Aktivitäten auf dem russischen Markt. Folgender Beitrag hilft Ihnen jedoch garantiert – schon 2013 haben wir unsere Kunden auf die meisten Punkte aufmerksam gemacht: Online Shop, aber richtig! 8 Tipps zur Umsatzsteigerung in Russland und nicht nur

Oder informieren Sie sich über unsere Leistungen auf diesem Gebiet

Interaktive Grafik 3. Welche Faktoren haben russische Online-Käufer zu einem Spontankauf motiviert?
Gute Beiträge sind es wert geteilt zu werden!
Share on Facebook0Tweet about this on Twitter2Share on Google+0Share on Tumblr0Share on Xing

Hinterlasse als Erster einen Kommentar

Name*
Email*

Kommentar