AliExpress eröffnet das erste Ausgabezentrum in Moskau

Veröffentlicht in: Online Handel und E-Commerce, am: 2 Mai 2015 | No Comments |

Ein Ausgabezentrum von direkt in ! Das ist neu, das gab es in dieser Form noch nicht. Dass die Chinesen den russischen Markt für sich gewinnen möchten, ist lange klar, aber das jetzt Russen bei dem Alibaba’s Tochterunternehmen bestellen können, um Waren dann unter Umständen schon nach 6-8 Tagen in der Ausgabestelle in der russischen Hauptstadt in den Händen zu halten, das funktioniert in keinem anderen europäischen Land.

In scheint das zu gehen und chinesische Investoren sind im Land an der Wolga nach wie vor gut gelitten, bringen sie nur Geld ins Land.

Aliexpress Moskau

Aliexpress Ausgabezentrum in Moskau

 

Schnelle Logistik und Service

Wenn man bedenkt, dass Russland als quasi logistisches Entwicklungsland gilt und auch die immer wiederkehrende Diskussion um Zölle für Lieferungen aus dem Ausland, nicht gerade vom Gegenteil überzeugen wollen, hat AliExpress vielleicht mit seiner neuen Ausgabestelle, die zentralistisch in Moskau aufgestellt ist, einen cleveren Zugang zum Markt gewählt.

Der chinesische Internet-Händler AliExpress hat einen Kooperationsvertrag mit dem russischen Zustelldienst SPSR Express geschlossen. Die Vertragsunterzeichnung geht bereits auf den 5. Februar 2014 zurück, wie die Nachrichtenagentur ITAR-TASS berichtete. In Branchenkreisen kursierten bereits Gerüchte über die Zusammenarbeit beider Unternehmen. Somit ist ein Logistikpartner ins Boot geholt worden, der die logistische Seite abdeckt.

Ausgeliefert wird nicht im eigentlichen Sinne direkt an den Endkunden, beliefert wird die Ausgabestelle, in der Kunden dann ihre Pakete in Empfang nehmen können. Es wird erwartet, dass das Zentrum bis zu 20.000 Bestellungen pro Monat abwickeln wird. Die durchschnittliche Lieferzeit wird mit 6-8 Tagen angegeben. In Zukunft plant SPSR Express ein eigenes Netz von Zentren.

Aliexpress eröffnet das erste Ausgabezentrum in Moskau

Aliexpress eröffnet das erste Ausgabezentrum in Moskau

 

Verdient wird am Umsatz, nicht an der Logistik

Das AliExpress Auslieferungszentrum wird von SPSR Express und der Alibaba Group eineger „China Smart Logistics“ geleitet, zu denen auch AliExpress gehört. Über die Plattform werden alle Informationen des Logistikpartners zusammengefasst und alle Bestellungen abgewickelt. Laut Angaben von SPSR Express wird sie in die Lieferkette von China Smart Logistik komplett integriert.

Auf die Fahnen haben sich beide Unternehmen geschrieben, nicht am Vorhalten einer Logistikstruktur verdienen zu wollen, es sei vielmehr so, dass man am Mehrumsatz seinen Anteil habe. „Wir bekommen eine prozentuale Beteiligung am Umsatz und darin sehen wir unseren Ansporn“, so der verantwortliche Entwicklungschef von AliExpress.

Gute Beiträge sind es wert geteilt zu werden!

Hinterlasse als Erster einen Kommentar

Name*
Email*

Kommentar