Otto bringt mit Yapital sein eigenes Bezahlsystem und lehrt PayPal das Fürchten

Veröffentlicht in: Online Marketing, am: 24 Mai 2013 | 1 Comment |

Das Versandhaus Otto wagt nun den wichtigen Schritt und bringt sein eigenes Zahlungssystem Yapital auf den Markt. Startschuss für das Yapital soll Juli 2013 sein. Dies verkündete der CEO von Yapital kürzlich auf einem Kongress in Frankfurt. Große Einzelhändler sollen, neben Otto, bereits als Partner an Bord sein.

Yapital

Yapital

 

„In den ersten Wochen des zweiten Halbjahres 2013 gehen wir mit Yapital in den Markt. Neben Otto, gehören zu unseren Kunden bereits namhafte Versandhäuser wie Baur, der Onlineshop des Schuhhauses Görtz, Rakuten und die Hotelkette Novum“

, sagte der CEO des Bezahlsystems Nils Winkler. Bis Ende des Jahres wolle man weitere 40-50 Kunden für sich gewinnen.

Online und in den stationären Läden

Das eigentlich Neue an Yapital ist, dass es sogenannte Mehrkanallösungen für Zahlungen anbietet. In Zukunft soll es Yapital-Kunden möglich sein online zu bezahlen, wie man es beispielsweise von PayPal kennt.

Darüber hinaus aber auch mit Smartphones in Geschäften und Plakatwänden, indem man beispielsweise QR-Codes einscannt und dann bezahlt. Das macht Yapital einzigartig und könnte den entscheidenden Vorteil gegenüber bewährten Zahlungssystemen wie PayPal oder Click and Buy bringen.

Gute Beiträge sind es wert geteilt zu werden!

Hinterlasse als Erster einen Kommentar

Name*
Email*

Kommentar