Am 25. Mai 2018 tritt die neue DSGVO in Kraft. Wir sichern Ihre Website ab.

Kommerzielle CMS. Hausarbeit CMS. Teil 1.3

Veröffentlicht in: CMS, am: 15 März 2010 | 1 Comment |

Sinnvoll ist es zu versuchen, kommerzielle CMS mit Open Source CMS zu vergleichen um festzustellen, welche Vorteile und Nachteile bei der Benutzung von kommerziellen CMS zu berücksichtigen sind und was für und gegen den Kauf spricht. Die aus meiner Sicht wichtigsten Pro und Contra führe ich hier auf.

hoch zu Inhaltsverzeichnis

Kommerzielle CMS. Schema

Kommerzielle CMS. Schema

 

Nachteile kommerzieller CMS im Vergleich zu Open Source CMS

Kosten
Für kommerzielle CMS sind Lizenzkosten zu zahlen, außerdem fallen meist jährliche Wartungsgebühren an. Häufig sind monatliche, jährliche oder halbjährliche Wartungsgebühren fällig, wenn eine Website unterhalten wird und z.B. ein CMS aktualisiert werden muss oder Backups gemacht werden.

Stabilität
Open Source Systeme sind ausgiebiger getestet und durch diese Erfahrungen optimiert. In Bezug auf IT und Management Systeme spricht man von einem stabilen System wenn durch Komponente keine Leistungsprobleme verursacht werden.

Support

Support ist bei kommerziellen CMS kostenpflichtig. Foren oder Mailinglisten zum Austauschen untereinander existieren meist nicht.

Vorteile kommerzieller CMS im Vergleich zu Open Source CMS

Es gibt eine Reihe von Vorteilen beim Einsatz von kommerziellen Systemen, die ein Open Source CMS nicht bieten kann. Z.B.:

Zukunftssicherheit
Die Entwicklung eines Open Source Systems kann jederzeit eingestellt werden, weil einige Entwickler keine Zeit oder Interesse mehr an diesem Projekt haben. Im kommerziellen Bereich kann durch ein entsprechendes Vertragskonstrukt eine Weiterentwicklung für einen gewissen Zeitraum sichergestellt werden.

Stabilität und Performance
Open Source CMS werden oft nicht von professionellen Entwicklern entwickelt und auch nicht professionell getestet. Daher kann es sein, dass durch ungeschickte Programmierung Probleme im Bereich Stabilität und Performance auftreten.

Gewährleistung
Für Open Source Produkte gibt es keine Gewährleistung.

Support
Ein umfangreicher Support kann vertraglich sichergestellt werden.

Fazit:

Es wird höchstwahrscheinlich nie dazu kommen, dass Open Source CMS kommerzielle CMS vollkommen ersetzen werden. Die Praxis der letzten Jahre zeigt, dass eher durch immer häufiger dabei eingesetzte externe Berater entschieden wird, ob auch ein Open Source System die Erfordernisse an das einzuführende CMS erfüllt.

Bei der Auswahl der richtigen CMS geht es in der ersten Linie darum, strategisch zu denken und langfristige Entscheidungen zu treffen, die interne und externe Kommunikation des Unternehmens entscheidend beeinflussen können.

Gute Beiträge sind es wert geteilt zu werden!

Hinterlasse als Erster einen Kommentar

Name*
Email*

Kommentar