Am 25. Mai 2018 tritt die neue DSGVO in Kraft. Wir sichern Ihre Website ab.

Selbstentwickelte CMS. Hausarbeit CMS. Teil 1.2

Veröffentlicht in: CMS, am: 14 März 2010 | No Comments |

Unter einem selbstentwickelten CMS kann man sowohl ein sehr großes Projekt verstehen, als auch ganz kleine Erweiterungen für gewöhnliche Webauftritte, die erlauben Texte und Bilder problemlos und ohne HTML-Kenntnisse einzufügen oder auszutauschen. Die meisten selbstentwickelten CMS werden mithilfe von PHP und MySQL programmiert.

hoch zu Inhaltsverzeichnis

CMS Schema am Beispiel "Boolive!"

CMS Schema am Beispiel „Boolive!“

 

Wann selbst entwickeln?

Ein eigenes CMS gibt zwar höchste Flexibilität, macht aber bedeutend mehr Arbeit. Man kann z.B. genau festlegen, wie sich die Ausgabe des CMS in die Website einfügt und wie dynamische Inhalte gehandhabt werden.

Je mehr Funktionen man jedoch programmieren und einbinden möchte, umso schwieriger wird die Arbeit und umso attraktiver wird doch die Anpassung eines vorhandenen Systems.

Zukunft der selbstentwickelten CMS

In der Zukunft werden selbstentwickelte CMS nur für sehr große oder sehr spezielle Projekte programmiert, kleine und mittelgroße Websites wenden sich zunehmend den kommerziellen, also nicht selbstentwickelten oder Open Source CMS zu.

Gute Beiträge sind es wert geteilt zu werden!

Hinterlasse als Erster einen Kommentar

Name*
Email*

Kommentar